Level 1 header Gesellschafts- und Wirtschaftspolitik

Wirtschafts- & Gesellschaftspolitik
Die Wirtschaftspolitischen Positionen des VDMA leiten sich aus der Überzeugung ab, dass Wettbewerb, Eigenverantwortung und offene Märkte die Basis darstellen für den gesamtwirtschaftlichen Erfolg. Wir fordern eine ordnungspolitisch fundierte Wirtschaftspolitik, die einen guten, verlässlichen Rahmen für Investitionen und Innovationen schafft. So bieten wir technologische Lösungen, schaffen sichere Beschäftigung und sorgen dafür, dass es auch künftig attraktiv ist, Unternehmer in Deutschland und Europa zu sein.

Level 1 Themenwolke

leer

Empfehlung Wirtschaftspolitik

Empfehlung zu diesem ThemaTIPP
  • Bundestagswahl 2021
Mit der Bundestagswahl erreicht das Superwahljahr 2021 seinen Höhepunkt. Bis dahin ringen die Parteien um Programme und Positionen. Der VDMA begleitet unter #btw21 kritisch-konstruktiv den demokratischen Wettstreit.

Aus unseren Inhalten

Aus unseren Inhalten

Aus unseren Inhalten
Wirtschaftspolitische Positionen des Maschinen- und Anlagenbaus 2021

Traditionell zum Jahresbeginn überarbeitet und aktualisiert der VDMA seine wirtschaftspolitischen Positionen.

Corona: Neue Vorgaben ab 01. Juli 2021 geplant

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat einen Entwurf für eine Neufassung der Corona – Arbeitsschutzverordnung vorgelegt, deren Inkrafttreten zum 1. Juli 2021 geplant ist.

dena-Gebäudereport: Fokusthemen für Klimaschutz im Gebäude

Für das Gelingen der Energiewende ist die Verbesserung der Energieeffizienz von Gebäuden besonders wichtig: Bis 2050 soll der Primärenergiebedarf in diesem Bereich um 80 Prozent reduziert werden.

Kurzarbeit: Sonderregelungen erneut verlängert

Das Bundeskabinett hat am 9. Juni 2021 die Dritte Verordnung zur Änderung der Kurzarbeitergeldverordnung beschlossen

Umgang mit dem Wettbewerber China

Das Ordnungspolitische Soundingboards im VDMA hat über den Umgang mit dem Wettbewerber China und über neue Herausforderungen diskutiert, Thesen wurden verabschiedet.

Konsultation der EU-Kommission zum Datengesetz

Die EU-Kommission hat eine Konsultation zum Datengesetz gestartet. Dieses Gesetz, das in diesem Jahr verabschiedet werden soll, zielt u.a. darauf ab, den Zugang zu Unternehmensdaten zu erleichtern.

Kostenteilung bei Storno von Hotelzimmern wegen Pandemie

Das Oberlandesgericht Köln (Az.: 1 U 9/21) hat entschieden, dass eine Stornierung von vor Ausbruch der Pandemie gebuchten Hotelzimmern eine hälftige Teilung der Buchungskosten rechtfertigt.

Aufzüge auch in der Pandemie sicher benutzen

Millionen Menschen nutzen täglich Aufzüge - aber wie sicher ist das in Zeiten einer Pandemie? In der neuesten Folge des Industrie-Podcast des VDMA geht es um die infektionsfreie Nutzung von Aufzügen während der Corona-Pandemie. Schon einfache Maßnahmen können Aufzüge für Personen sicherer machen.

Standardisierung Textil zu Mikroplastik und Kreislaufwirtschaft

Unter dem Dachthema Nachhaltigkeit, stellt sich die internationale Standardisierung im textilen Bereich zu Mikroplastik und Kreislaufwirtschaft neu auf und erweitert zusätzlich ihren Wirkungsradius.

Neue EU – Strategy "Circular Textile Economy"

Unter dem Dach des EU Green Deal beabsichtigt die Europäische Kommission eine Strategie zum Thema "Circular Textile Economy" zu erarbeiten. Eine von der Kommission verabschiedete Strategie wird gegen Ende 2021 erwartet.

Ein Wendepunkt in den transatlantischen Handelsbeziehungen

Das Gipfeltreffen von EU und USA ist ein Wendepunkt in den transatlantischen Handelsbeziehungen. Der Subventionsstreit um Boeing und Airbus findet eine Lösung und der geplante „Trade and Technology Council“ kann dafür sorgen, die führenden Industriestandards von morgen zu entwickeln.

Auf offene Märkte und globale Partnerschaften setzen

Die EU-Kommission zieht ihre Lehren aus der Corona-Pandemie. Aus Sicht des VDMA ist klar, dass nur offene Märkte und globale Partnerschaften zur wirtschaftlichen Erholung beitragen.

Einreise USA - Neue Kriterien zur Erteilung einer NIE

Ab dem 27. Mai 2021 hat das US-Außenministerium die Möglichkeiten für Geschäftsreisen in die USA ausgeweitet. Reisemöglichkeiten für VDMA-Mitgliedsunternehmen verbessern sich dadurch erheblich.

Neue Zusammensetzung – Forderungen an die Politik formuliert

Die Vorstandsmitglieder des VDMA Ost erarbeiteten Anfang Juni 2021 ein Themenpapier mit konkreten Forderungen an den VDMA und die Politik. Und: Ein Mitstreiter ist aus dem Gremium ausgeschieden.

VDMA Ost platziert dringende Themen an oberster Stelle

Klima, Freihandel und digitale Transformation sind drei große Themenfelder des VDMA. Doch ostdeutsche Firmen kämpfen noch mit ganz anderen Problemen, wie das Gespräch mit dem VDMA-Präsidenten zeigte.

SCIP-Datenbank erfolgreich befüllen

Seit Anfang des Jahres besteht für Lieferanten in der EU die Meldepflicht, Produkte, die besonders besorgniserregende Stoffe enthalten, kenntlich zu machen.

"Gipfel-Momentum nutzen und Handelsagenda voranbringen"

Das Gipfeltreffen der EU mit den USA in Brüssel muss dazu genutzt werden, die transatlantische Handelsagenda voranzubringen. VDMA-Präsident Karl Haeusgen fordert dazu EU-Handelskommissar Valdis Dombrovskis auf, Abkommen mit den USA zur Abschaffung von Zöllen auf Industriegüter und zur Konformitätsbewertung zu schließen.

EU-Chemikalienstrategie und 5-Jahresbericht der ECHA

Der Green Deal der EU setzt ein hohes Ziel für eine schadstofffreie Umwelt. Die Chemikalienstrategie für Nachhaltigkeit vom Oktober 2020 ist eine der Umsetzungen dieses Ziels.

Reform Dual-Use-Verordnung: Kaum Auswirkung auf Maschinenbau

Brüssel hat die Exportkontrolle von Dual-Use-Gütern reformiert. Für den Maschinenbau ändert sich kaum etwas, aber: Die Neufassung der Dual-Use-Verordnung ist - wieder einmal - komplizierter geworden.

Lieferkettengesetz ist politisches Fiasko

Das deutsche Lieferkettengesetz stellt die Unternehmen unter Generalverdacht. Jetzt braucht es eine bessere europäische Regelung, die die Menschenrechte tatsächlich schützt, ohne einseitig den Unternehmen zu schaden.

Gezwitscher aus Brüssel: Neue Web-Seminarreihe startet

Europa-Interessierte aufgepasst! Mit unserer neuen Web-Seminarreihe „EU Bubble Talks – 30 minutes insights from Brussels“ blicken wir hinter die Kulissen der europäischen Politik und nehmen Sie mit.

Fachkräftemangel im Maschinenbau verschärft sich wieder

Die Mehrheit der Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus plant, wieder Personal aufzubauen. Für Nachwuchskräfte hat sich die Situation verbessert, denn das Angebot für Ausbildung und duales Studium soll ausgebaut werden. Unternehmen drohen dagegen Personalengpässe, die sich zur Innovationsbremse entwickeln können.

Richtige Arbeitsmarktpolitik für mehr Wettbewerbsfähigkeit

Wettbewerbsfähigkeit, nachhaltiges Wachstum und eine langfristige Beschäftigungssicherung benötigen Anpassungsfähigkeit an ein dynamisches Umfeld und einen flexiblen Arbeitsmarkt.

VDMA Initiative „Fachkräfte für Afrika“

Afrika ist ein Kontinent der Chancen. Um sie zu nutzen, sind vor allem qualifizierte lokale Fachkräfte gefragt. Sie sind der Motor für die Entwicklung und Diversifizierung der Wirtschaft.

Ägypten führt neues Zollsystem ein

Der ägyptische Zoll führt ein neues System zur Vorabregistrierung von Frachtinformationen namens „Advanced Cargo Information (ACI)“ mit Wirkung vom 01.07.2021 verbindlich ein.

Unternehmensstammdatenregister soll Aufwand reduzieren

Der Bundestag berät derzeit über den Regierungsentwurf für ein Unternehmensstammdatenregister und die Einführung einer bundeseinheitlichen Wirtschaftsnummer für Unternehmen.

Power Talk Floating Offshore Wind

In diesem Power Talk teilt Herr James seine Erkenntnisse über das künftige Potential von Floating Offshore Wind

Mittelstand zahlt Zeche der EU-Digitalregulierung

Der EU-Ministerrat diskutiert die digitale Zukunft der Europäischen Union. Die ehrgeizigen Pläne der EU in Bezug auf Plattformen, Künstliche Intelligenz und Daten sind im Grundsatz gut. Sie dürfen aber nicht zu Lasten des Mittelstands gehen.

Der VDMA fordert Zugang zu Ausschreibungen in Drittmärkten

Der VDMA begrüßt die Einigung auf das IPI im Ausschuss der Ständigen Vertreter der Mitgliedstaaten. Unternehmen können nun besseren Zugang zum öffentlichen Beschaffungsmarkt in Drittländern bekommen.

Spielregeln des Binnenmarkts weiterentwickeln

Die unkoordinierten Grenzschließungen während der Corona-Pandemie haben gezeigt, dass der Binnenmarkt nicht krisenfest ist. Er muss gestärkt werden, deshalb ist eine neue Schengen-Strategie richtig. Die Mitgliedstaaten müssen europäische Lösungen suchen.

Weitere Regulierungen gefährden positive Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt

Die steigende Nachfrage nach Arbeitskräften spiegelt die Hoffnung der Unternehmen wider, absehbar die Krise hinter sich lassen zu können.

Studie: Neue Kompetenzanforderungen durch die Digitale Transformation

Ihre Unterstützung ist gefragt: Im Auftrag des VDMA führt das Kienbaum Institut @ ISM eine Studie durch, deren Ziel es ist, die neuen Kompetenzanforderungen zu ermitteln, die sich durch die digitale Transformation in unseren Mitgliedsunternehmen ergeben.

Rahmenabkommen zwischen Schweiz und EU gescheitert

Nach dem Vereinigten Königreich ist nun das nächste reiche Industrieland auf Distanz zur Europäischen Union gegangen. Nach sieben Jahren Verhandlungen hat die Schweiz das geplante Rahmenabkommen mit der EU platzen lassen. In den kommenden Jahren könnte dies auch Auswirkungen auf den Maschinenbau haben.

Maschinenbau braucht Außenwirtschaftspolitik aus einem Guss

Deutschland und die EU müssen durch eine aktive Außenwirtschaftspolitik gestärkt werden. Dazu braucht es die Verhandlung neuer Freihandelsabkommen mit wichtigen Drittländern, aber auch eine bessere Koordinierung von Ministerien und Behörden.

#btw21: Außenwirtschaftspolitik für mehr Handel

Exportorientierte Branchen wie der Maschinen- und Anlagenbau sind auf offene Märkte angewiesen. Gefahr droht dem Exportgeschäft durch den weltweit zunehmenden Protektionismus. Dies erfordert eine neue Außenwirtschaftspolitik.

Power Talk: Klimaneutral 2045? Das neue Klimaschutzgesetz aus Sicht des VDMA

In diesem Power Talk wird das Klimaschutzgesetz aus Sicht des VDMA bewertet

Bis zu 10 Millionen Euro: Fördergelder für Energieeffizienz

Welche Fördermittel für Energieeffizienz gibt es und worauf muss ich bei Antragsstellung achten?

Lieferkettengesetz bleibt eine Zumutung

Das Lieferkettengesetz bleibt für die Unternehmen eine bürokratische Zumutung, zumal nicht eindeutig definiert ist, wie sie die Sorgfaltspflicht ausreichend erfüllen können.

In der Welt zu Hause, in Deutschland daheim

Planen Sie eine Expansion Ihres Auslandsvertriebs? Die VDMA Außenwirtschaft unterstützt und begleitet Sie in Zukunftsmärkte mit Potenzial.

Kooperationen in der Lehre: Neue Good-Practice-Beispiele

Muss man das Rad immer neu erfinden? Nicht unbedingt. Die Toolbox bietet eine umfassende Sammlung an Good-Practice-Beispielen. Die neuesten Ergänzungen richten den Blick auf Unternehmenskooperationen in der Hochschullehre.

Mehr Emissionshandel statt kleinteiliger Regulierung

Der Maschinen- und Anagenbau unterstützt die europäischen Klimaziele und auch die nun vorgeschlagene Ergänzung des Emissionshandels für die Sektoren Gebäude und Verkehr. Aber der Weg zum Klima-Ziel muss flexibel gestaltbar sein.

Änderungen im Steuerrecht: geänderte Bemessungsgrundlagen

Die Umsetzung von Gesetzvorhaben – insbesondere im Steuerrecht – bedeutet für die Unternehmen neue oder geänderte Bemessungsgrundlagen für die unternehmerische Steuerlast.

Quarantäne-Vorschriften bei Ein- und Rückreisen nach Deutschland

Ende des Flickenteppichs: Bundesregierung vereinheitlicht Bestimmungen für Einreise und Quarantäne ab 13. Mai 2021.

Bundestag beschließt Reformen im KStG und AStG

In zweiter und dritter Lesung hat der Bundestag heute ein Gesetz zur Modernisierung des Körperschaftsteuerrechts sowie das Gesetz zur Umsetzung der Anti-Steuervermeidungsrichtlinie verabschiedet.

Unternehmensbeteiligung an Fachkräfteentwicklung in Afrika

Afrikanische Märkte bieten vielfältige Marktpotenziale, die seitens deutscher Unternehmen bisher noch weitestgehend ungenutzt bleiben - die Afrika-Exportquote des deutschen Maschinen- und Anlagenbaus betrug in 2020 gerade einmal zwei Prozent. Viele Best-Practice-Beispiele zeigen, dass der Einstieg in afrikanische Märkte über berufliche Aus- und Weiterbildung ein vielversprechender Ansatz ist.

VDMA begrüßt die Einigung zum Covid-Zertifikat

Die EU hat sich auf die Einführung eines EU-Covid-Zertifikats geeinigt. Damit wird die Freizügigkeit erleichtert, was von Vorteil ist, wenn Unternehmen z.B. Techniker in andere EU-Mitgliedstaaten entsenden.

Bundestag verabschiedet Betriebsrätemodernisierungsgesetz

Der Bundestag hat am 21. Mai 2021 das Gesetz zur Förderung der Betriebsratswahlen und der Betriebsratsarbeit in einer digitalen Arbeitswelt ("Betriebsrätemodernisierungsgesetz") verabschiedet.

Neue Erhebung zu Forschung & Entwicklung

Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft hat im April die neue Erhebung zu Forschung und Entwicklung (FuE) der Wirtschaft im Jahre 2020 gestartet. Den Ergebnissen kommt eine hohe Bedeutung zu.

Der Kommissionsvorschlag für harmonisierte KI-Vorschriften

Die EU-Kommission hat einen Verordnungsvorschlag zur Regelung künstlicher Intelligenz (KI) veröffentlicht. Auch KI in Maschinen kann als „high risk-KI“ betroffen sein, wenn es z. B. um Sicherheitsbauteile geht.

Trotz Kritik: Staatliche Investitionsprüfung verschärft

Viele betroffene Maschinenbauer haben es noch nicht bemerkt: Wer auch nur ein kleines Spezialbauteil für Rüstungsgüter produziert, unterliegt seit dem 1. Mai 2021 der Investitionsprüfung.

Auf den Punkt

Auf den Punkt

Auf den Punkt Zitat Social Policy

„Bei komplexen Produkten wie einer Maschine reden wir von Hunderten Lieferanten. Es ist völlig realitätsfern anzunehmen, Mittelständler könnten diese Strukturen vollständig durchleuchten – das können sie selbst dann nicht, wenn ihre Mitarbeiter nichts anderes mehr täten.“

Thilo Brodtmann, VDMA-Hauptgeschäftsführer

Auf den Punkt Zahl Gesellschaftspolitik

8

Milliarden Euro

müssen in Maschinen und Anlagen für den Antriebsstrang investiert werden, damit die rund 1,4 Millionen Brennstoffzellen-Autos gebaut werden können, die im Jahr 2040 europaweit zu erwarten sind.

Quelle: VDMA

Auf den Punkt Zusammenfassung Gesellschaftspolitik

Zusammenfassung
Eine Verdoppelung von nicht-tariflichen Handelshemmnissen würde laut einem Gutachten des IfW Kiel:
  • in Deutschland zu einem Rückgang des Realeinkommens um jährlich bis zu 6,9 Prozent führen
  • einen Einbruch der Produktion im deutschen Maschinenbau um bis zu 20 Prozent bewirken
  • mehr Bürokratieaufwand und nationale Alleingänge zur Folge haben, wenn es zu einer zivilrechtlichen Haftung in Deutschland für Fehlverhalten unabhängiger Dritter im Ausland kommen sollte

VDMA Fokus-Themen

VDMA Fokus-Themen

Fokus-Themen Teaser

Our topics slider 1

Standort Deutschland

Our topics slider 1

Made ING Germany

Unsere Leistungen

Unsere Leistungen
VDMA-Hauptstadtbüro Berlin
Für den VDMA ist die Vertretung der politischen Interessen seiner Mitglieder eine Kernleistung. Das Hauptstadtbüro versteht sich als Vermittler nicht nur für die Interessen unserer Mitglieder, sondern auch für Kontakte der Politik in die Unternehmen.
VDMA European Office Brüssel
Das European Office ist Brücke zwischen Wirtschaft und Politik. Unsere Mitgliedsunternehmen informieren wir über relevante politische Entwicklungen. Für die EU-Entscheidungsträger sind wir kompetenter Ansprechpartner.
VDMA-Landesverbände – Ihre Partner vor Ort
Egal, wie groß Ihr Unternehmen ist und welche Lösung Sie anbieten: Wir sind für Sie da! Mit individueller Beratung, praxisnahen Veranstaltungen, einem umfassenden Netzwerk und guten Draht zur Politik.

exklusiv

EU Bubble Talks – 30 minutes insights from Brussels
Ob Green Deal, Industriestrategie oder Digitalisierungsinitiativen – Sie wollten schon immer mehr über die Aktivitäten von EU-Kommission und EU-Parlament wissen und erfahren, wie sich diese auf die Maschinenbauindustrie auswirken? Dann nehmen Sie an unserem regelmäßigen englischsprachigen Web-Seminar teil und tauchen Sie mit uns in die „Brüsseler Bubble“ ein.
KurzPositionen
Die VDMA KurzPositionen erscheinen monatlich zu aktuellen politischen Themen. Wir wollen damit einen Beitrag für den Austausch zwischen Politik und Wirtschaft leisten.
Newsletter EU-Politik
In unserem Newsletter informieren wir Sie über jeden Monat über alle gesellschafts- und wirtschaftspolitisch relevanten Themen, die auf EU-Ebene diskutiert, beschlossen und entschieden werden.
Kurzgutachten der IMPULS-Stiftung
Ergänzend zu den klassischen Studien der IMPULS-Stiftung, ermöglichen die Kurzgutachten der Organisation eine schnelle, erste Einschätzung zu aktuellen Themen – ohne Abstriche in Bezug auf den wissenschaftlichen Anspruch und den Nutzwert für Leserinnen und Leser.
Energieeffizienz-Netzwerke
Unter dem Motto Energieeffizient Netzwerken unterstützt der VDMA bei der Verbesserung der Energieeffizienz und bietet seinen Mitgliedern deshalb die kostenlose Teilnahme an Energieeffizienz-Netzwerken an. Fokus der Netzwerkarbeit ist ein freiwilliger und unbürokratischer Erfahrungsaustausch. Dieser findet vier Mal im Jahr bei den regelmäßigen Netzwerktreffen statt.
Veranstaltungen zur EU-Politik
Der VDMA organisiert und unterstützt regelmäßig politische Veranstaltungen zur EU-Politik. Verfolgen Sie die europapolitischen Debatten und verstehen Sie besser, welche Rahmenbedingungen auf den Maschinenbau zukommen.

Ausschüsse

Ausschüsse
Märkte & Konjunktur Ausschuss
Ausschuss Gesamtwirtschaftliche Fragen

Die regelmäßige, praxisnahe Bewertung der internationalen wirtschaftlichen Situation des Maschinenbaus im Ausschuss ist ein unverzichtbarer Beitrag zur Konjunkturanalyse des VDMA einschl. kurzfristiger Prognosen. Zudem unterstützen die Ausschussmitglieder das wirtschaftspolitische Engagement des VDMA durch die Interpretation und inhaltliche Diskussion wirtschaftlicher Entwicklungen und Zusammenhänge in einem politischen Kontext.

 

Vorsitzender

Bodo Finger

Maschinenfabrik Mönninghoff

Geschäftsführung

Wiechers, Ralph Dr.

Steuern Ausschuss
Steuerausschuss
Im Steuerausschuss diskutieren überwiegend Leiter der Abteilungen Steuern/Finanzen aus den Mitgliedsunternehmen anstehende Gesetzesvorhaben und prägen die steuerpolitische Arbeit des VDMA.

Vorsitzender

Petra Klingenstein

Hitachi ABB Power Grids AG

Geschäftsführung

Meißner, Ulrich

Märkte & Konjunktur Ausschuss
Ausschuss Außenwirtschaft

Der Ausschuss Außenwirtschaft tauscht sich zu fachlichen Fragen und Aufgaben des Exports aus. Die Mitglieder repräsentieren den Querschnitt der Branchen des Maschinenbaus. Sie sind Teil der Unternehmensleitung oder an maßgeblicher Stelle im Export tätig. Im Wesentlichen befasst sich der Ausschuss Außenwirtschaft mit Marktstrategien für einzelne Länder und Regionen sowie Exportthemen wie z. B. Handelspolitik und Außenwirtschaftspolitik.

Vorsitzender

Rainer Hundsdörfer

Heidelberger Druckmaschinen AG

Geschäftsführung

Ackermann, Ulrich

Nachhaltigkeit & Energie Ausschuss
Ausschuss Klima- und Energiepolitik
Die Aufgabengebiete des Ausschusses sind insbesondere: • Fragen der Klima- und Energiepolitik im Allgemeinen • Fragen zu den politischen Rahmenbedingungen für die Bereiche der Energieumwandlung und der Energieeffizienz im Besonderen Hierbei nimmt der Ausschuss sowohl eine nach außen (Politik, Ministerien, BDI, Öffentlichkeit, etc.) wie eine nach innen (VDMA-Organisation) gerichtete Perspektive der Aufgaben ein.

Vorsitzender

Daniel Chatterjee

Rolls-Royce Solutions GmbH

Geschäftsführung

Zelinger, Matthias

Recht Ausschuss
Rechtsausschuss
Der VDMA Rechtsauschuss ist das traditionsreiche, zentrale Gremium der VDMA-Rechtsabteilung, bestehend aus derzeit ca. 65 Leitern der Rechtsabteilungen von Mitgliedsunternehmen. Im Rechtsausschuss des VDMA werden in einem engagierten Austausch maschinenbaurelevante Rechtsthemen diskutiert, rechtliche Problematiken identifiziert und VDMA-Positionen mitgestaltet. Der einmal jährlich stattfindende Ausschuss behandelt Dauerthemen (AGB-Reform) ebenso wie aktuelle Rechtsfragen (Digitalisierung, etc.) und bietet den Mitgliedern Raum für den wichtigen Erfahrungsaustausch.

Vorsitzender

Jörg Kondring

Voith GmbH & Co. KGaA

Geschäftsführung

Steinberger, Christian RA

Forschung, Innovation & Technologie Ausschuss
Forschung und Innovation
Im Fokus stehen Innovationspolitik, Ingenieur- und Facharbeiterausbildung sowie Technologietrends. Zugleich fungiert dieses VDMA-Spitzengremium als Verbindung in Politik und Wissenschaft.

Vorsitzender

Stefan Rinck

Singulus Technologies AG

Geschäftsführung

Rauen, Hartmut

Nachhaltigkeit & Energie Ausschuss
VDMA-Ausschuss Umweltpolitik

Der VDMA-Ausschuss Umweltpolitik beschäftigt sich mit den umweltpolitischen Themen für den Maschinen- und Anlagenbau. Dazu gehören unter anderem die Themen Kreislaufwirtschaft, produktbezogener Umweltschutz, betrieblicher Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Dabei behandelt der Ausschuss sowohl europäische und nationale als auch internationale Themen. Dabei geht es neben der Wissensvermittlung und umweltpolitischen Neuigkeiten auch um die Erarbeitung von Stellungnahmen. Der Ausschuss tagt zweimal jährlich und ist von der Anzahl der Plätze begrenzt.

Vorsitzender

Stefanie Grubert

Bosch Rexroth AG

Geschäftsführung

Brückner, Sarah Dr.

Recht Ausschuss
Ausschuss Öffentliches Auftragswesen
Der Ausschuss Öffentliches Auftragswesen beschäftigt sich mit Grundsatzfragen des nationalen und europäischen Vergaberechts sowie den Vertragsbedingungen öffentlicher Auftraggeber. Dabei geht es u.a. um die Erarbeitung von Stellungnahmen bzw. die Mitwirkung bei den Änderungen der Verdingungsordnungen VOB und VOL. Die VDMA-Positionen werden bei den Vergabeausschüssen und den federführenden Bundesressorts eingebracht. Der Ausschuss tagt zweimal jährlich.

Vorsitzender

Markus Janse

OSMA - Aufzüge

Geschäftsführung

Hess, Christian Dr. iur.

Bildung & Modernes Arbeiten Ausschuss
Bildungsausschuss
Der VDMA-Bildungsausschuss ist das maßgebliche Gremium zur Vernetzung und Austausch der VDMA-Mitgliedsunternehmen zu Bildungsthemen sowie zur Begleitung und Steuerung der VDMA-Aktivitäten in diesem Bereich.

Vorsitzender

Thomas Koch

Benteler Deutschland GmbH

Geschäftsführung

Friedrich, Jörg Dr.

Asset-Herausgeber

Partner des VDMA

Photo
Bündnis „Zukunft der Industrie“
Photo
Bundesverband der Deutschen Industrie e.V.

Ihr Kontakt

Ihr Kontakt

Photo
Photo
Photo
Photo
Photo

Vorteilskommunikation

Vorteile für Sie als Mitglied

Größtes Branchennetzwerk in Europa

Rund 3.300 vorrangig mittelständische Mitgliedsunternehmen der Investitionsgüterindustrie machen den VDMA zum größten Industrieverband in Europa und zur bedeutendsten Netzwerkorganisation der Branche.

Starke Interessenvertretung

Der VDMA ist das wichtigste Sprachrohr des Maschinen- und Anlagenbaus. Er vertritt die gemeinsamen wirtschaftlichen, technischen und wissenschaftlichen Interessen der Branche in Deutschland und der Welt.

Vielfältige Dienstleitungen

Über 500 VDMA-Mitarbeiter weltweit unterstützen Sie mit praxisgerechten Dienstleistungen dabei, die richtigen Entscheidungen in Ihrem Unternehmen zu treffen - und das entlang der gesamten Wertschöpfungskette.