Expertenthemenbeschreibung Wasserstoffwirtschaft

Wasserstoffwirtschaft

Ökologische, ökonomische und soziale Erfolge erzielen

Photo
Shutterstock

Die Nutzung von Wasserstoff bietet enormes Potenzial, Industriezweige zu dekarbonisieren und Klimaneutralität zu erreichen. Durch den Einsatz von Wasserstoff und Power-to-X (P2X) entstehen neue Wertschöpfungsketten von den Erneuerbaren-Energien-Anlagen über Verfahrenstechnik und Komponenten bis zu den Anwendungen.

Nun geht es darum, schnell eine wettbewerbsfähige Wasserstoffwirtschaft aufzubauen und ökologische, ökonomische und soziale Erfolge einzufahren.

Photo

Shutterstock

MidiJumpmarks

Titel der Empfehlung: Wasserstoffwirtschaft

Empfehlung zu diesem ThemaTIPP
  • Mit H2 nachhaltiger handeln
Shutterstock
Wasserstoff ist kein Wundermittel, aber ein großer Hoffnungsträger. Ohne Wasserstoff und die darauf basierenden chemischen Energieträger ist weltweiter, erfolgreicher Klimaschutz nicht möglich.
Shutterstock

Wichtige Fragen zum Thema

Aus unseren Inhalten

Aus unseren Inhalten
Wasserstoff - Droht eine neue Chinafalle?

Deutschland wird die Nummer Eins in Wasserstofftechnologien auf dieser Welt. Das jedenfalls kündigte vor fast genau einem Jahr Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier voller Stolz an. Seine Nationale Wasserstoffstrategie soll dafür die Weichen stellen. Zeichnet sich das tatsächlich ab? Oder ist die 9- Milliarden-Euro teure Initiative ein Strohfeuer und wir tappen wie bei der Sonnenenergie in die Chinafalle?

"Fit for 55" benötigt mehr als nur eine Technologie

Das Klimapaket "Fit for 55" wird die Gesellschaft und die Wirtschaft in Europa dauerhaft prägen und verändern. Der Wandel kann aber nur mit mutigen politischen Entscheidungen gelingen - etwa wenn Planungsverfahren drastisch verkürzt werden. Europa muss zudem die Kompetenz für neue Produktionstechnologien wie Brennstoffzellen oder eFuels entwickeln.

WindEurope‘s Vision zur Erreichung der Klimaziele

Alle Technologien zur Stromerzeugung spielen eine Rolle in der Analyse „Getting fit for 55 and set for 2050“. Die Untersuchung zeichnet einen gangbaren Weg zur europäischen Klimaneutralität

6. Marktplatz Zulieferer Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie

Der 6. Marktplatz Zulieferer Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie bringt am 17. August 2021 wieder Akteurinnen und Akteure aus der Zuliefererbranche der Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie in Berlin zusammen.

Kanadas Klimaschutzpläne werden ehrgeiziger

Neben Investitionen in grünen Strom und energieeffiziente Gebäude sowie die Elektrifizierung des Verkehrs setzt Ottawa künftig auch auf den Einsatz von Wasserstoff, um nachhaltiger zu werden.

Potenziale und Anwendungsfelder für grünen Wasserstoff

Wo, wie und bis wann stellt Wasserstoff eine wirtschaftliche Perspektive für den Maschinen- und Anlagenbau dar?

Die Transformation des Energiesystems in Deutschland

Bis zu 67,6 GW wasserstoffbetriebener thermischer Kraftwerke könnten bis 2050 installiert sein.

Die Zukunft der Stahlproduktion in Europa

7,3 Millionen Tonnen Wasserstoff würden bis 2030 benötigt, um die Stahlproduktion in Europa so weit wie möglich auf Wasserstoff umzustellen, so eine aktuelle Studie.

Öl- und Gasprojekte weltweit – Chancen und Risiken am Energiemarkt

Während die Energieagentur IEA erst im Mai 2021 eine Kehrtwende vollzogen und einen Stopp aller weltweiten Öl- und Gasprojekte gefordert hat, sieht die Opec+ Öl weiterhin als Schmierstoff der Welt.

Russlands Gasbranche will klimafreundlicher werden

Steigende Umweltanforderungen in Europa setzen Russlands Gaskonzerne unter Druck, ökologischer zu wirtschaften und in nachhaltige Technologien zu investieren. Auch Wasserstoff wird eine Rolle spielen.

Pariser Abkommen verändert Wirtschaft und Gesellschaft

Das Pariser Abkommen ändert die Rahmenbedingungen für die Ölförderländer. Die reagieren mit dem Ausbau alternativer Energien und dem Einstieg in die Wasserstoffproduktion.

Verbrennungsmotoren: fit für die Zukunft

Verbrennungsmotoren können bereits heute völlig klimaneutral betrieben werden und eröffnen so erhebliches Potenzial zur schnellen Reduzierung der Treibhausgasemissionen

Belgische Häfen Antwerpen und Zeebrugge planen Fusion

Im Zuge des Zusammenschlusses der beiden Häfen werden auch die Pipelineverbindungen ausgebaut. In beiden Häfen entstehen große Terminals für grünen Wasserstoff.

Zukunft für den Verbrennungsmotor?

Die aktuelle Studie „Antrieb im Wandel“ untersucht die Zukunft der Mobilität. Sie prognostiziert, dass der Verbrennungsmotor stark an Bedeutung verliert, betrachtet aber auch ein alternatives Szenario.

Wasserstoff-Atlas Deutschland entsteht

Um die enormen Möglichkeiten, die Wasserstoff bietet, auch ausschöpfen zu können, hat die Bundesregierung die nationale Wasserstoffstrategie entwickelt. Sie wird flankiert durch Projekte mit Unterstützung etwa des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Unter Leitung von Prof. Dr.-Ing. Michael Sterner von der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg entsteht dabei in Kooperation mit dem VDMA der Wasserstoffatlas Deutschland.

Transformation der Mobilität in vollem Gange

Bis 2040 werden weltweit ca. 45 Prozent der Fahrzeuge rein elektrisch oder mit Brennstoffzelle betrieben. Für den Maschinenbau sind damit Chancen und Herausforderungen verbunden, die in der dritten Auflage der Studie "Antrieb im Wandel" betrachtet werden.

#btw21: Klimapolitik für mehr Innovationen

Der deutsche Maschinen- und Anlagenbau steht dafür, aus Megatrends ökonomische Chancen zu machen, vor allem auch beim Klimaschutz. Dazu gehören die Kreislaufwirtschaft, die Verfügbarkeit Erneuerbarer Energien, der Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft sowie die Transformation in der Mobilität. Schon heute stehen die technischen Lösungen bereit, um Treibhausgasemissionen signifikant zu verringern.

Maritime Energiewende: eine Industrie auf Kurs

Der Kurs ist abgesteckt: Die Treibhausgasemissionen in der internationalen Schifffahrt sollen, verglichen mit dem Jahr 2008, bis 2050 um mindestens 50 Prozent sinken - ein ambitioniertes Ziel.

Wasserstofftechnologien in Chile auf dem Vormarsch

Hervorragende Bedingungen für erneuerbare Energien und dadurch niedrige Strompreise sorgen in Chile für ein hohes Potenzial für Produktion, Export und lokale Nutzung von grünem Wasserstoff.

OGA Malaysia 2021 auf Dezember verschoben – neue Anmeldefrist

Aufgrund der Pandemie wurde der Messetermin vom Juni auf den 7. – 9. Dezember 2021 verlegt. Anmeldefrist für die Bundesbeteiligung ist jetzt der 10. September 2021.

Dreiklang der Chancen: Wasserstoff, Maschinenbau und China

Die Energiewende ohne den Ausbau von erneuerbaren Energien funktioniert nicht. Zusätzlich werden Energieträger mit hoher Dichte benötigt. In beiden Bereichen nimmt der Maschinen- und Anlagenbau eine führende Rolle ein. Hier ist China ein spannender Exportmarkt.

Brennstoffzellen Branchenführer 2020 mit Update Firmenverzeichnis

Industrialisierung der Brennstoffzellen-Produktion als Schlüssel zum Markterfolg

Rückblick Wasserstoffdialog

„Ist Wasserstoff der Energieträge der Zukunft?“ Die Frage stellte die FDP-Landtagsfraktion Nordrhein-Westfalen in ihrer digitalen Veranstaltungsreihe „Schlaglichter“ am 26. Januar 2021.

Energieträger der Zukunft?

Die Nutzung von Wasserstoff bietet auf dem Weg zu Defossilisierung und Klimaneutralität enormes Potenzial. Gleichzeitig entstehen mit Wasserstoff und Power-to-X neue Wertschöpfungsketten.

P2X: Eine ambitionierte Wasserstoffstrategie ist Chance für Klimaschutz und Industrie zugleich

P2X ist ein Schlüssel der Energie- und Klimapolitik: Power-to-X (P2X) ist das zentrale Verfahren zur Herstellung von Wasserstoff und daraus abgeleiteten Folgeprodukten (klimaneutrale Brenn- und Kraftstoffe).

International register of stack-component suppliers

For the development of a strong fuel cell industry the establishment of an efficient supply chain is crucial. Therefore we would like to create a world-wide register of stack-component suppliers.

Forschungsprojekt „Brennschneiden mit Wasserstoff“ gestartet

Alternative zur Verwendung von Propan-, Acetylen- oder Erdgas im Fokus

Wasserstoffwirtschaft - die Rolle des Maschinenbaus

Der Maschinen- und Anlagenbau steht bereit, die passenden effizienten Lösungen für die kommende Wasserstoffwirtschaft zu liefern. 

Von der Herstellung zur Anwendung - Veranstaltungen

Veranstaltungen vom Webseminar bis zur Konferenz rund um P2X sollen das Thema weiter voranbringen.

Wasserstoff, weit mehr als ein Hype

Auch wenn Forschungsministerin Anja Karliczek und Wirtschaftsminister Peter Altmaier vom "Erdöl von morgen" sprechen: Wasserstoff, der durch Elektrolyse mit Strom und Wasser erzeugt wird, ist kein Wundermittel. Aber er ist ein großer Hoffnungsträger. Ohne seinen verstärkten Einsatz wird es nicht möglich sein, die globalen CO2-Emissionen auf das Niveau zu senken, das für den Klimaschutz und die ehrgeizigen politischen Ziele nötig ist. Ohne Wasserstoff und die darauf basierenden chemischen Energieträger ist weltweiter, erfolgreicher Klimaschutz nicht möglich.

Chancen mit P2X bis 2050

470.000 Arbeitsplätze

Umweltministerium gefährdet Hochlauf der Wasserstoffwirtschaft

Wasserstoff und E-Fuels sind ein wichtiger Beitrag zur Klimaschutzstrategie – Gesetzentwurf zur nationalen Umsetzung der Erneuerbaren-Energie-Richtlinie (RED II) ist nicht ambitioniert genug und muss überarbeitet werden.

Neue jährliche Konferenz zu P2X ab Herbst 2021

P2X-Anwendungen realisieren, skalieren und Chancen konsequent nutzen: Dazu bekommt die P2X-Community nun ein hochkarätiges, internationales Präsenzforum für Information, Austausch und Kooperation.

Broschüre zu Brennstoffzellen-Komponentenfertigung veröffentlicht

Der Schlüssel für den Markterfolg der Brennstoffzelle liegt in der Industrialisierung der Produktion von Brennstoffzellen-Systemen

Nationale Wasserstoffstrategie der Bundesregierung

Die Bundesregierung schafft mit der NWS einen kohärenten Handlungsrahmen für die künftige Erzeugung, den Transport und die Nutzung und Weiterverwendung von Wasserstoff.

Referentenentwurf zur Erneuerbare-Energien-Richtlinie

Mit scharfer Kritik reagiert der Maschinen- und Anlagenbau auf den jüngst vorgelegten Referentenentwurf des Bundesministeriums für Umwelt zur Erneuerbare-Energien-Richtlinie (RED II)

WS Wärmeprozesstechnik nimmt an 24 Stunden Wasserstoff-Rally teil

Anlässlich der f-cell-Stuttgart am 29. und 30. September nimmt unserer Mitgliedsunternehmen unter dem Motto "Energie - Wo geht die Reise hin?" an der German 24-Hour Hydrogen Rally teil.

Maschinenbau will sauberen Wasserstoff zum Erfolg führen

Der VDMA ist in die European Clean Hydrogen Alliance aufgenommen worden. Das Wasserstoff-Bündnis soll eine zentrale Rolle beim Markthochlauf und dem großflächigen Einsatz von klimaneutralem Wasserstoff in Europa spielen.

GASTECH jetzt als Präsenzmesse in Dubai 21.-23.09.2021

20 deutsche Aussteller - Deutscher Gemeinschaftsstand mit Förderung des Bundes – Spätanmeldung zu Europäischen Pavillon über VDMA möglich – Dubai Impfquote über 70% - Einreise mit PCR-Test

From Production to Application

P2X ist eine Schlüsselkomponente der Energiewende und der Sektorkopplung. Die grundlegenden politischen Entscheidungen sind getroffen. Jetzt geht es darum, Anwendungen zu realisieren und zu skalieren.

Vergleich der europäischen und deutschen Wasserstoffstrategie

Mit der Veröffentlichung der europäischen Wasserstoffstrategie im Juli 2020 bietet sich der direkte Vergleich mit dem im Juni 2020 erschienenen deutschen Pendant an. Während eine weitestgehende Ähnlichkeit der Strategien herrscht, besteht doch an bedeutender Stelle ein markanter Unterschied.

Policy Fact Sheet: Die europäische Wasserstoffstrategie

Ergänzend zur „EU Strategy for Energy System Integration“, legte die Europäische Kommission noch ein Strategiepapier zum Aufbau einer europäischen Wasserstoffwirtschaft vor. Die Roadmap identifiziert Herausforderungen und benennt mögliche Hebel der Union.

"Wichtige Schritte für eine erfolgreiche Energiewende"

Die EU-Kommission hat ihre EU-Wasserstoffstrategie und Strategie zur Integration von Energiesystemen veröffentlicht. Aus Sicht des VDMA ein wichtiger Schritt. Ein vollständig integriertes Energiesystem ist der Schlüssel für eine klimaneutrale Zukunft und wirtschaftlichen Erfolg.

"Wichtige Schritte für eine erfolgreiche Energiewende"

Die EU-Kommission hat ihre EU-Wasserstoffstrategie und Strategie zur Integration von Energiesystemen veröffentlicht. Aus Sicht des VDMA ein wichtiger Schritt. Ein vollständig integriertes Energiesystem ist der Schlüssel für eine klimaneutrale Zukunft und wirtschaftlichen Erfolg.

EU-Wasserstoffstrategie: 14 Verbände fordern Mut und Tempo

Zur erwarteten Verabschiedung einer Europäischen Wasserstoffstrategie haben sich jetzt der VDMA und 13 weitere Verbände zu Wort gemeldet.

Mitschnitt Webseminar: Die Nationale Wasserstoffstrategie

Die Webseminarreihe "Spotlight P2X" widmete sich den politischen Rahmenbedingungen für P2X, der Wasserstoffherstellung, Transport, Speicherung und Nutzung, aber auch Material- und Werkstoff-Fragen.

Ökologische, ökonomische und soziale Wasserstoff-Chancen nutzen

Klimaschutz braucht Wasserstoff, modernen Anlagenbau und politische Klarheit.

Wasserstoff auf der Arabischen Halbinsel

Die Webseminarreihe "Spotlight P2X" widmete sich den politischen Rahmenbedingungen für P2X, der Wasserstoffherstellung, Transport, Speicherung und Nutzung, aber auch Material- und Werkstoff-Fragen.

"Höheres Tempo für Einsatz von Wasserstoff nötig und machbar"

Klimaschutz braucht Wasserstoff, modernen Anlagenbau und politische Klarheit. Diese Klarheit ist mit der Wasserstoffstrategie endlich absehbar.

Die Nationale Wasserstoffstrategie II

Die Webseminarreihe "Spotlight P2X" widmete sich den politischen Rahmenbedingungen für P2X, der Wasserstoffherstellung, Transport, Speicherung und Nutzung, aber auch Material- und Werkstoff-Fragen.

VDMA Fokus-Thema

VDMA Fokus-Thema

Photo
Wirksames Klimamanagement im Unternehmen

Auf den Punkt

Auf den Punkt

Auf den Punkt Zitat - Wasserstoff

„Es geht jetzt darum, mit P2X schnell in die praktische Anwendung zu finden, diese zu skalieren und Märkte zu entwickeln. Der Maschinenbau steht dafür bereit.“

Dr. Martin Teigeler, Executive Vice President R&D Rolls-Royce Power Systems und Vorstandsmitglied der VDMA AG Power-to-X for Applications

Auf den Punkt Zahl Wasserstoff

470.000

Arbeitsplätze bis 2050

Für Wasserstoff und P2X sprechen viele gute Argumente – nicht nur ökologische, sondern ganz besonders auch wirtschaftliche.

Quelle: https://www.frontier-economics.com/media/2504/frontier-iw-studie_ptx_markt_und_beschaeftigungsperspektiven.pdf

Auf den Punkt Zusammenfassung Wasserstoff

Zusammenfassung
P2X- von der Herstellung zur Anwendung - Veranstaltungen
  • Webseminare
  • Jährliche Konferenz

Veranstaltungen & Messen

Veranstaltungen & Messen

Asset-Herausgeber

Dokumente & Downloads

Weitere VDMA Leistungen

Weitere VDMA Leistungen
Beratung der Mitgliedsunternehmen in allen Fragen zu Wasserstoff und P2X auf persönlicher Ebene.

Asset-Herausgeber

Partner des VDMA

Photo
Competence Center Future Business
Photo
VDMA Arbeitsgemeinschaft Brennstoffzellen
Photo
Forschungsvereinigung Antriebstechnik e.V.
Photo
Forschungsvereinigung Verbrennungskraftmaschinen e.V.

Level 2 Minimal Contact Display

Ihr Kontakt

Photo