MinimalHeader

Regionale Wirtschaftsentwicklung

Asset-Herausgeber

Aus unseren Inhalten
Ukraine-Krieg bremst Maschinenexporte aus

Der Krieg in der Ukraine hat dem exportorientierten Maschinen- und Anlagenbau einen spürbaren Dämpfer versetzt und sorgt für zusätzlichen Druck in den Lieferketten.

Lieferengpässe und ausbleibende Investitionen belasten

Anhaltende Engpässe mit wenig Aussicht auf Besserung und eine Eintrübung im Zuge des Ukraine-Kriegs: Die Lage im Baden-Württembergischen Maschinenbau ist derzeit nicht einfach.

Konjunkturbulletin international

Viele Unsicherheiten, Engpässe und Preissteigerungen belasten aktuell die unternehmerische Tätigkeit.

Auftragseingang Ostdeutschland: Hohe Nachfrage im März 2022

Die monatlichen Zahlen zum Auftragseingang im ostdeutschen Maschinen- und Anlagenbau ergänzen unsere vierteljährliche Trendumfrage. Im März 2022 fiel die Gesamtnachfrage unerwartet hoch aus.

VDMA Geschäftsklimaumfrage in den BRIC-Staaten – 1. Halbjahr 2022

Die Lieferketten sind auch in den für den Maschinenbau wichtigen Märkten Brasilien, Russland, Indien und China (BRIC) weiter extrem angespannt. Die aktuelle Geschäftsklimaumfrage des VDMA gewährt Einblicke in diese Auslandsmärkte - mit Ausnahme Russlands. Dort wurde aus gegebenen Anlass keine Umfrage durchgeführt.

Stimmung im ostdeutschen Maschinenbau trübt sich spürbar ein

Trotz stabiler Auslastung und gutem Auftragspolster ist die Stimmung der ostdeutschen Maschinenbau-Unternehmen zurückhaltend.

Maschinenbau in Berlin und Brandenburg: 2021 geteilte Bilanz

Unterschiedliche Entwicklung im Maschinen- und Anlagenbau der Hauptstadtregion: Die Brandenburger Betriebe glichen 2021 die Umsatzeinbußen des Vorjahres fast aus, der Umsatz in Berlin stagnierte.

Maschinen- und Anlagenbau in Sachsen-Anhalt stagniert 2021

Ernüchterung in Sachsen-Anhalt: Die Maschinenbau-Unternehmen der Region stoppten 2021 zwar die Abwärtsentwicklung – die Auslands- und Inlandsumsätze verharrten aber auf dem niedrigen Vorjahresniveau.

Kenia auf Wachstumskurs

Kenias Volkswirtschaft ist die größte und die diversifizierteste in Ostafrika. Kenianische Firmen sind in der gesamten Region präsent und das Land gilt als Hub Ostafrikas.

Konjunkturelle Erholung wird gebremst

Das Ausmaß des russischen Angriffskriegs in der Ukraine auf den weltweiten Maschinenumsatz ist derzeit schwer abschätzbar. Prognosen für drei Szenarien geben Orientierung.

Maschinenbau Mecklenburg-Vorpommern: 2021 hohes Umsatzplus

Die Maschinenbau-Betriebe Mecklenburg-Vorpommerns erzielten 2021 einen Gesamtumsatz von rund 3,4 Milliarden Euro – so viel wie nie zuvor. Ausschlaggebend war das starke Auslandsgeschäft.

Thüringer Maschinenbau legt 2021 deutlich zu

Die Thüringer Maschinenbau-Betriebe haben die Herausforderungen des Jahres 2021 gut gemeistert. Sie erzielten zum dritten Mal überhaupt in der Historie einen Gesamtumsatz von mehr als 3 Milliarden Euro.

Sachsens Maschinenbau findet 2021 zurück in die Spur

Sachsens Maschinenbau-Betriebe haben 2021 ihren Gesamtumsatz deutlich gesteigert. Dazu beigetragen hat vor allem das Auslandsgeschäft.

Russland: Bedeutung für den Maschinen- und Anlagenbau

Als Reaktion auf den Russland-Ukraine-Konflikt hat die EU umfassende Sanktionen erlassen. Eine Neubewertung der Wirtschaftsbeziehungen mit Russland muss anhand fundierter Informationen erfolgen: Eine Bestandsaufnahme.

Türkei: Geldpolitik als Glaubensfrage?

Im Dezember erreichte das Inflationsniveau in der Türkei mit 36 Prozent einen neuen Höchststand. Was diese Entwicklung für das Land und die Industrie bedeutet.

Auftragslage im November weiterhin positiv, Schwung lässt nach

Stabile Entwicklung trotz nachlassender Dynamik: 10 Prozent Plus im Einzelmonat November im baden-württembergischen Maschinenbau; die ersten 11 Monate 2021 mit 31 Prozent Zuwachs gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Südafrika – Deutschlands wichtigster afrikanischer Markt bleibt volatil

Für den deutschen Maschinenbau ist die Republik Südafrika der wichtigte Markt in Afrika. Jedoch wird der Wettbewerb stärker. Zudem hat die Corona-Krise den Exporten zugesetzt.

Mangel nimmt Schwung

Für das Jahr 2022 wird ein globales Umsatzwachstum von real 4 Prozent erwartet. Im Szenario einer langwierigen COVID-19-Periode würde der Zuwachs mit 2 Prozent aber nur halb so hoch ausfallen.

Kräftige Erholung der EU-Investitionen

Die Investitionen in Maschinen, Fahrzeuge sowie Informations- und Kommunikationstechnik erholen sich in diesem Jahr voraussichtlich zweistellig. Im Jahr 2022 soll die preisbereinigte Wachstumsrate durchschnittlich 6 Prozent betragen.

Zahl der Woche

70 Milliarden Euro betrug der Außenhandelsüberschuss der EU-Länder im Maschinenhandel mit der restlichen Welt im ersten Halbjahr des Jahres 2021. Das sind 16 Prozent mehr als im ersten Halbjahr 2020.

Konjunkturrisiken durch Knappheiten und Delta-Variante

Die Investitionsgüternachfrage ist weiterhin robust. Allerdings behindert Materialmangel in unterschiedlichem Ausmaß die Fertigstellung von Aufträgen.

Baden-württembergischer Maschinenbau wieder in der Erfolgsspur

Der Umsatz im Maschinenbau dürft sich 2021 wieder auf Vorkrisenniveau etablieren - so das Ergebnis der aktuellen Konjunkturumfrage in Baden-Württemberg.

Afrikanische Maschinenbau-Märkte – Status Quo und Prognose

Wie entwickeln sich die Exporte nach Afrika? Welche Prognosen gibt es für die Abnehmerbranchen vor Ort? In unserer Themen-Publikation finden Sie Zahlen, Daten und Fakten zu afrikanischen Märkten aus Sicht des Maschinen- und Anlagenbaus.

Vorstand diskutiert Schwerpunkte der neuen Legislaturperiode

Welchen Fokus setzt die neue Landesregierung im Bereich Wirtschaftspolitik? Ein Austausch mit Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut zeigte Schwerpunkte auf, die den Maschinenbau betreffen.

Prognoseanhebung

Für 2021 wird nun ein Wachstum des globalen Maschinenumsatzes von preisbereinigt fast 13 Prozent erwartet. 2022 soll ein weiteres Wachstumsjahr mit plus 5 Prozent folgen.

Investitionsausgaben erholen sich

Die EU-Kommission prognostiziert für 2021 ein preisbereinigtes Wachstum der Ausrüstungsinvestitionen um 9 Prozent und für 2022 ein weiteres von 7 Prozent.

Zahl der Woche

Um preisbereinigt 12 Prozent übertraf die EU-Maschinenproduktion das Vorjahresergebnis im Jahr 2021.

Wachstumsperspektiven 2021

Laut Prognosen von Oxford Economics soll der globale Maschinenumsatz 2021 preisbereinigt um gut 9 Prozent wachsen, nach einem Einbruch von 5 Prozent im Vorjahr.

ASEAN – Wie viel Potential steckt im Staatenbund?

Bei der Frage nach alternativen Produktionsstandorten und neuen Absatzmärkten für europäische Unternehmen fällt immer wieder der Begriff ASEAN. Doch wie viel Potential steckt im Staatenbund? Ein Reality-Check aus dem Maschinen- und Anlagenbau.

fachkontakte

Verschachtelte Anwendungen

Level 2 Minimal Contact Display

Ihr Kontakt

Photo

Verwandte Themen

ExpertenthemenTeaser