MinimalHeader

Asset-Herausgeber

Aus unseren Inhalten
Marktupdate zu Frankreich

Frankreich ist für Deutschland das wichtigste europäische Exportland für Maschinen. Die Regierung setzt auf ein neues Industriezeitalter – auch mittels Geldern aus dem EU Recovery Fund.

Maschinenbau in Zahl und Bild 2022

Die Broschüre Maschinenbau in Zahl und Bild 2022 liefert einen umfassenden Überblick über alle wichtigen Zahlen und Statistiken rund um den Maschinenbau.

EU-Umfrage zu Abkommen über gegenseitige Anerkennung (MRA)

Die Europäische Kommission hat eine Umfrage zur Konformitätsbewertung gestartet, mit besonderem Fokus auf Abkommen über die gegenseitige Anerkennung (MRA).

Maschinenumsatz erstmals fast 3 Billionen Euro

Im Jahr 2021 erzielte der globale Maschinen- und Anlagenbau eine neue Rekordmarke. Auf Euro-Basis wurden rund 15 Prozent mehr Maschinen als im Jahr zuvor verkauft. China knackte die 1-Billionen-Euro-Marke.

Sanktionen erfassen weite Teile des Maschinen- und Anlagenbaus

VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann äußert sich zu Sanktions-Auswirkungen auf den Maschinen- und Anlagenbau.

Grüner, digitaler und widerstandsfähiger mit EU-Aufbauplan

Germany Trade and Invest (GTAI) informiert in einem Themenspecial zu den EU-Fördermaßnahmen 2021 bis 2027. Erfahren Sie welche Länder und Branchen profitieren und welche Geschäftschancen sich bieten.

Ein bemerkenswerter Aufschwung

Mit einem zweistelligen Wachstum löst sich der Maschinenbau global aus der Pandemie. Weltumspannend bereiten anhaltende Lieferengpässe sowie in einigen Ländern der Mangel an Fachkräften Sorgen.

VDMA fordert Handeln gegen Wirrwarr der EU-Meldepflichten

In einem Brief an Kommissar Schmit fordert VDMA-Präsident Haeusgen die EU-Kommission auf, die Belastungen der EU-Mitgliedsstaaten bei EU-Arbeitseinsätzen zu beenden.

Meldepflichten und Arbeitsrecht unternehmensfreundlicher als erwartet

VDMA Mitgliederveranstaltung informiert zu lokalen Regelungen bei Arbeitseinsätzen in Tschechien und der Slowakei

Spielregeln des Binnenmarkts weiterentwickeln

Die unkoordinierten Grenzschließungen während der Corona-Pandemie haben gezeigt, dass der Binnenmarkt nicht krisenfest ist. Er muss gestärkt werden, deshalb ist eine neue Schengen-Strategie richtig. Die Mitgliedstaaten müssen europäische Lösungen suchen.

Europäisches grünes Zertifikat bringt Europa wieder in Schwung

Die EU sollte sich rasch auf einen einheitlichen europäischen Impfpass einigen und das Digitale Grüne Zertifikat europaweit einführen. Das würde die Entsendung von Arbeitskräften innerhalb der EU enorm erleichtern.

"Erhebliche Bürokratie und Rechtsunsicherheit drohen"

Die EU-Kommission will schärfer gegen Subventionen vorgehen, die den Wettbewerb auf dem Binnenmarkt verzerren. Die Umsetzung der vorgeschlagenen Verordnung könnte jedoch zu erheblicher Bürokratie und Rechtsunsicherheit führen.

Heimatmarkt EU - Eine Erfolgsgeschichte für den europäischen Maschinenbau

In vielen Sonntagsreden von Europapolitikern wird über die grundsätzliche Bedeutung des Binnenmarkts für die Europäische Union philosophiert. Für die Unternehmen des europäischen Maschinenbaus existiert der Binnenmarkt nicht nur in der Theorie, sondern ist gelebte tägliche Praxis und aus dem Unternehmensalltag nicht mehr wegzudenken.  

Brexit-Auswirkungen auf die Umsatzsteuer

Ab Januar 2021 müssen für Lieferungen nach Großbritannien Ausfuhranmeldungen erstellt werden.

"Grenzprobleme und Bürokratie-Chaos müssen enden"

Die anhaltenden Schwierigkeiten im Handel zwischen der EU und Großbritannien belasten zunehmend die Unternehmen. Der VDMA fordert, die Regeln anzupassen und Bürokratie abzubauen.

"Forderungen nach Grenzschließungen müssen aufhören"

Die vermehrt wieder aufkommenden Forderungen nach Grenzschließungen innerhalb der EU müssen schleunigst begraben werden. Grenzschließungen im Binnenmarkt würden unabsehbare Folgen mit sich bringen.

BREXIT – Handelsabkommen – freier Warenverkehr und Ursprungsregeln

In dem am 29.12.2020 vom EU-Ministerrat unterzeichneten Handels- und Kooperationsabkommen zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich wurde u.a. die Zollfreiheit für Waren geregelt.

EU-Arbeitseinsätze: VDMA-Aktivitäten bei der EU

Der VDMA setzt sich weiterhin bei der Europäischen Kommission, der Europäischen Arbeitsbehörde (ELA) und dem Europäischen Parlament im Bereich der EU-Arbeitseinsätze ein. Sie finden im Folgenden die wichtigsten VDMA-Aktivitäten im November 2020 und in der ersten Dezemberhälfte 2020.

Maschinen- und Anlagenbauer auf harten Brexit eingestellt

Interview mit Yvonne Heidler, VDMA Außenwirtschaft

Erholung nach Corona-Schock

Die EU-Kommission prognostiziert für 2021 ein Wachstum der Ausrüstungsinvestitionen um 8 Prozent und für 2022 ein weiteres von 6 Prozent.

"Hoffnung auf Brexit-Einigung sinkt auf absolutes Minimum"

Aufgrund des Verhaltens Großbritanniens in den vergangenen Tagen ist die Hoffnung auf eine Einigung minimal. Unternehmen, die bisher noch keine Maßnahmen für einen harten Brexit entwickelt haben, sollten nun schnellstmöglich beginnen.

„Freizügigkeit in Europa ist nicht nur in Krisenzeiten essenziell“

Die EU-Kommission hat Empfehlungen für ein besser abgestimmtes Vorgehen bei Reisebeschränkungen veröffentlicht. Eine europäische Lösung ist gut, aber Freizügigkeit ist zu jeder Zeit wichtig, nicht nur während der Krise.

Brexit frontal – Das Aus für die CE-Kennzeichnung?

Die im Brexit Austrittsabkommen festgelegte Übergangsphase endet am 31.Dezember 2020. Eine Verlängerung dieser Übergangsphase ist nicht mehr möglich. Folglich wird das Vereinigte Königreich ab dem 01.Januar 2021 nicht mehr Teil des europäischen Binnenmarktes und der Zollunion sein.

Welche Konsequenzen ergeben sich für Unternehmen aus dem Brexit?

Die EU-Kommission erläutert auf einer Internetseite die wichtigsten Szenarien und Konsequenzen aus dem Brexit, die sich im geschäftlichen Umfeld zum Ende der Übergangsphase potentiell ergeben.

EU-Funkanlagenrichtlinie RED: Rekonfigurierbare Funksysteme

Gegenstand sind für den europäischen Binnenmarkt zugelassene Funkanlagen, die nach der Installation neuer oder modifizierter Software umkonfiguriert werden können.

Wirtschaft ankurbeln: Politik und Industrie in Diskussion

In einer virtuellen Podiumsdiskussion zum wirtschaftlichen Wiederaufbau nach der Corona-Krise, die das VDMA-Europabüro zusammen mit dem Brüsseler Medienhaus Euractiv veranstaltet hat, vertrat VDMA-Präsident Carl Martin Welcker die Position der Industrie.

„Jetzt ist aktives Krisenmanagement gefragt“

Nach 13 Jahren übernimmt Deutschland wieder die EU-Ratspräsidentschaft. Nötig ist jetzt ein klarer Fokus: einen koordinierten Krisenmechanismus schaffen, den Binnenmarkt schützen und die Weichen für eine offene Handelspolitik stellen.

„Subventionen aus Drittstaaten verzerren den Wettbewerb - EU-Weißbuch verfolgt richtigen Ansatz“

Das lang erwartete Weißbuch der Europäischen Kommission vom 17. Juni 2020 über Subventionen aus Drittstaaten kann die Hoffnungen der mittelständischen Industrie zumindest teilweise erfüllen.

Neuer Film "Bericht aus Brüssel": das Tourismuspaket der EU-Kommission

Endlich offene Grenzen - das fordert der VDMA schon lange. Nun hat die EU-Kommission grünes Licht gegeben, die Grenzen schrittweise zu öffnen. Ein wichtiger Schritt für die Wiederherstellung des Binnenmarktes.

Schlussanträge des Generalanwalts über die überarbeitete Entsenderichtlinie

Generalanwalt Campos Sánchez-Bordona schlug am 28. Mai 2020 dem Gerichtshof der EU vor, die von Ungarn und Polen erhobenen Nichtigkeitsklagen gegen Richtlinie 2018/957/EU zur Änderung der Richtlinie 96/71/EG über die Entsendung von Arbeitnehmern im Rahmen der Erbringung von Dienstleistungen, in ihrer Gesamtheit abzuweisen.

"Europäische Finanzierungshilfen brauchen funktionierenden Binnenmarkt"

Die EU-Kommission hat ihr Arbeitsprogramm angepasst und einen Plan für den wirtschaftlichen Wiederaufbau anlässlich der Corona-Krise vorgestellt.

"Ein Neustart für Europa"

Der Ausbruch der Corona-Pandemie hat auch den Maschinenbau getroffen. In dem neuen 5-Punkte-Plan fasst der VDMA seine wesentlichen Forderungen für eine solidarische, stabile und sichere europäische Zukunft zusammen.

Filmbeitrag "Bericht aus Brüssel": Corona dominiert auch im April

In dem neuen Videoformat "Bericht aus Brüssel" nehmen wir ein Mal pro Monat ein Thema unter die Lupe. Dieses Mal: das Krisenmanagement der EU-Kommission anlässlich der Corona-Krise.

Brexit - ein neues Konzert?

Das Vereinigte Königreich ist am 31. März aus der EU ausgetreten. Bis 31.12.2020 besteht eine Übergangsphase für Verhandlungen der zukünftigen Beziehungen zur EU. Welche möglichen Konsequenzen können hier für den Maschinen- und Anlagenbau entstehen?

Covid-19: Auswirkungen auf Einhaltung der Fristen 2016/1628

Covid-19: Auswirkungen auf Einhaltung der Fristen nach (EU) 2016/1628 – VDMA bittet um Verlängerung

„Markt und Mittelstand in der EU-Industriestrategie nicht vergessen“

Grün, digital und fit für den Weltmarkt: Auf diesen Weg will die EU-Kommission die europäische Industrie bringen. Zu viel staatliche Lenkung wäre dabei der falsche Weg.

Europäisches Parlament und Rat einigen sich auf einen Kompromiss zur EU-Taxonomie

Das Europäische Parlament und der Rat haben sich auf einen Kompromiss über die Klassifizierung nachhaltiger Finanzierungen, unter der so genannte EU-Taxonomie, geeinigt.

Die Digitalisierung wird nur dann erfolgreich, wenn der Rechtsrahmen stimmt

CECIP präsentiert seine Vision für die europäische Wägeindustrie bis 2030.

fachkontakte

Verschachtelte Anwendungen

Level 2 Minimal Contact Display

Ihr Kontakt

Photo

Verwandte Themen

ExpertenthemenTeaser