MinimalHeader

Spanntechnik

Asset-Herausgeber

Aus unseren Inhalten
AMB 2022 glänzt mit Innovationen

Präzisionswerkzeughersteller sind von Besucheranzahl und Qualität der Gespräche beeindruckt.

VDMA Technologieforum auf der AMB 2022

Programm und Kurzfassung der 44 Vorträge jetzt verfügbar: Innovative Lösungen aus der Industrie - inkl. 12 Startups - und 5 Forschungs-Instituten vom 13. bis 16. September in Stuttgart

Kostenlose METAV-Tickets für VDMA Mitglieder

Bei der Geschäftsstelle des VDMA Präzisionswerkzeuge können Gutscheincodes angefordert werden.

Auszeichnung für Helga Schüssler

Am 4. Mai 2022 erhielt Helga Schüssler, Geschäftsführende Gesellschafterin der Karl Schüssler GmbH & Co. KG, die Wirtschaftsmedaille des Landes Baden-Württemberg.

Startup Speaker Slots im VDMA Technologieforum auf der AMB

Im VDMA Technologieforum auf der AMB gibt es 2022 Startup-Lösungen für die Metallbearbeitung zu entdecken. Startups und Maschinenbauer, die mitwirken möchten, können sich jetzt bewerben.

Komplexe Fertigungsprozesse für die E-Mobilität sicher beherrschen

Für die automobile Zukunft geht kein Weg mehr an der Elektrifizierung des Antriebsstrangs vorbei. Für die Fertigungsbetriebe gilt es hierbei, sowohl Produkte wie Zahnräder, Getriebe oder Brennstoffzellen ins Visier zu nehmen, als auch die Herstellungsprozesse neu anzugehen.

METAV findet im Juni 2022 statt

21. bis 24. Juni 2022: Wichtige Ausstellergruppe der Präzisionswerkzeug-Hersteller präsentiert innovative Technologien in Düsseldorf.

Elektronisch clever und nachhaltig

Sie hält zusammen, was zusammengehört: Spanntechnik bietet Werkzeugen und Werkstücken bei der Bearbeitung sicheren Halt. Doch Industrie 4.0 stellt die Spanntechnik-Hersteller vor eine neue Herausforderung: Sie müssen ihre Produkte weiterentwickeln zu cyberphysikalischen Betriebsmitteln, die sich dank integrierter, robuster Sensorik mit der Produktion vernetzen.

SWT2021: Netzwerkveranstaltung erfolgreich stattgefunden

Intensiver Wissensaustausch von 150 Werkzeuganwendern, -entwicklern und Forschenden nach drei Jahren Zwangspause in Schmalkalden

ECTA Rendezvous: Situation und Perspektive der europäischen Zerspanwerkzeugbranche

Einer anziehenden Nachfrage stehen sinkende Verfügbarkeit und steigenden Kosten bei den Rohstoffen gegenüber.

Projekt AddKoSt gestartet

Qualifizierung kohlenstoffmartensitisch härtender Werkzeugstähle zur additiven Herstellung von Werkzeughaltern, - grundkörpern und -spannmitteln mit neuer oder verbesserter Funktionalität

Reiseeinschränkungen beeinträchtigen Werkzeughersteller stark

Der weltweite Vertrieb von kundenindividuellen Bearbeitungslösungen ist derzeit nur eingeschränkt möglich. Die europäischen Unternehmen hoffen auf eine baldige Verbesserung der Geschäftsreisesituation.

fachkontakte

Verschachtelte Anwendungen

Level 2 Minimal Contact Display

Verwandte Themen

ExpertenthemenTeaser