MinimalHeader

Märkte

Im Fokus: Die Themen des VDMA Textilmaschinen

Haben Sie schon gewusst?

Auf dieser Seite finden Sie wichtige Informationen rund um das Thema Märkte – branchenspezifisch oder regional vorgefiltert nach den Beiträgen des VDMA Textilmaschinen .

Sie interessieren sich auch für die Angebote unserer Zentralabteilungen und anderer VDMA-Organisationseinheiten zu diesem Thema? Dann besuchen Sie unsere allgemeine VDMA-Themenseite Märkte

Asset-Herausgeber

Aus unseren Inhalten
Indonesien: Online-Veranstaltung im Vorfeld der Leistungsschau im Oktober 2022

Das Durchschnittsalter der installierten Textilmaschinen in Indonesien beträgt über 20 Jahre. Textilmaschinenbauer aus Deutschland bzw. Europa können mit nachhaltigen und energieeffizienten Produktionstechnologien punkten, benötigen aber auch eine schlüssige Nutzenargumentation.

Ex- und Importe 2020/2021, 5-Jahresplan, VDMA Ausblick 2022

Importe von Textilmaschinen in China könnten 2021 wieder über 3 Mrd. USD liegen. Der Exportwert chinesischer Textilmaschinen beträgt 4,6 Milliarden US-Dollar (2019: 3,8 Mrd. USD). Der im September veröffentliche "Fourteenth Five-Year Plan of Textile Machinery Industry " beschreibt Leitgedanken, die in einer VDMA Web-Veranstaltung am 18. Januar vorgestellt und diskutiert werden. Die VDMA Herbstumfrage zeigt für Textilmaschinen ein deutlich eingetrübtes Urteil zur Geschäftslage.

40 Prozent der Spinnereimaschinen älter als 20 Jahre

Im Rahmen einer VDMA-Webkonferenz informierte Ms Sherlina Kawilarang, Vice-President, Indonesia Textile Association, Mitgliedsfirmen über die aktuelle Situation der indonesischen Textilindustrie.

Robust trotz Gegenwind

Für das Jahr 2022 wird ein globales Umsatzwachstum in der Maschinenindustrie von real 2 Prozent erwartet. Im kommenden Jahr soll es in gleichem Tempo weitergehen. Jedoch überwiegen derzeit die Abwärtsrisiken.

VDMA-Geschäftsklimaumfrage in den BRIC-Staaten - 2. Halbjahr 2022

In Brasilien und Indien ist die Binnennachfrage hauptverantwortlich für die gute Geschäftssituation und den positiven Ausblick. In China wurde die Auslandsnachfrage besser beurteilt. Das geht aus der aktuellen Geschäftsklimaumfrage des VDMA in diesen Auslandsmärkten hervor. Zusätzlich wurden in einer weiteren Umfrage Mitglieder zum Russlandgeschäft befragt.

Industriestrukturen und Güterproduktion

Der VDMA generiert für seine Mitglieder regelmäßig Datenblätter mit wichtigen Indikatoren. Für diese werden Rohdaten aus verschiedenen Quellen aufbereitet. Die aktuellsten Daten stehen in unserer Statistikdatenbank zur Verfügung.

"Das Gesetz hilft Menschen in ärmeren Ländern nicht"

Das deutsche und das geplante europäische Lieferkettengesetz verlagern die Verantwortung für Kinderarbeit, Umweltsünden oder soziale Unterdrückung auf den Rücken von Unternehmen. Das kann nicht gutgehen und wird viele Firmen zum Rückzug aus schwierigen Ländern zwingen - zum Nachteil der dortigen Bevölkerung.

Maschinen- und Anlagenbau schlägt sich wacker auf den Exportmärkten

Die Maschinenbauer haben sich mit ihren Exporten im bisherigen Jahresverlauf gut behaupten können. Die Maschinenexporte verzeichneten in den ersten neun Monaten ein nominales Wachstum von 4 Prozent. Verantwortlich für das Wachstum waren allerdings vornehmlich Preiseffekte.

Saudi-Arabien treibt Energiewende voran

Saudi-Arabien investiert Milliarden in Wasserstoffprojekte werden, um Energieversorger der Welt zu bleiben. Auch der wirtschaftliche Umbau des Landes wird energisch vorangetrieben.

Quartalsbericht Maschinenbau in China Q3 2022

Der Quartalsbericht „Mechanical Engineering in China at a Glance” enthält relevante Kennzahlen wie Produktions- Umsatz-, Gewinn- und Investitionsentwicklung über den dortigen Maschinenbau sowie wichtige Abnehmerbranchen in China.

Türkiye statt Türkei

Die Türkei hat mitgeteilt, dass im internationalen Schriftverkehr nur noch „Türkiye“ als Ländername verwendet werden soll.

Ägypten verschiebt verpflichtende Nutzung des Cargo-X Systems

Die ägyptische Zollverwaltung hat die verpflichtende Nutzung des neuen elektronischen Zollsystems "NAFEZA" für die Luftfracht bis Ende 2022 verschoben.

Blitzumfrage zu Energieversorgung und Materialengpässen

Steigende Preise und Schwierigkeiten bei der Energieversorgung sind für den Maschinenbau eine echte Belastungsprobe. Auch die Lieferketten stehen weiter unter Spannung, wenngleich sich eine leichte Entschärfung bei den Metallen und Metallerzeugnissen andeutet.

Beitritt der Ukraine zum Versandübereinkommen

Ukraine tritt Versandeinkommen bei, dadurch ergeben sich auch geringe Veränderungen in den Zollanmeldungen.

Maschinenbauer wollen in den USA kräftig expandieren

Die USA sind nicht nur der größte Einzel-Exportmarkt für die Maschinen- und Anlagenbauer aus Deutschland. Viele Unternehmen haben auch eine starke Präsenz in den Vereinigten Staaten und planen, diese zu erweitern.

Stagnation – ein mögliches Szenario für den Welt-Maschinenumsatz im Jahr 2023

Wenn es gut läuft, dürfte der Umsatz im Weltmaschinenbau im Jahr 2023 preisbereinigt um 2 Prozent zulegen. Nicht unrealistisch ist allerdings ein geringeres Wachstum.

UK: "London Bridge is down"

Am 8. September 2022 ist Königin Elisabeth II. auf Schloss Balmoral verstorben. König Charles III. und die neue britische Premierministerin Liz Truss stehen vor großen Herausforderungen. Wie ist die Lage im Maschinenbau?

Südostasien für Anfänger

Online-Veranstaltungsreihe vermittelt Start-Informationen zu den wichtigsten südostasiatischen Märkten. Am 20. Oktober 2022 geht es weiter mit dem Blick auf Indonesien.

Eingetrübte Investitionslaune bremst Neuaufträge

Der Auftragseingang im Maschinen- und Anlagenbau im Juli zeigt deutliche Bremsspuren. Im Juli sanken die Auftragseingänge um real 14 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Belarus-Sanktionen der EU – Basis-Informationen

Auch die Belarus-Sanktionen der EU sind komplex. Hier einige grundlegende Hinweise, wie man halbwegs effizient durch die Vorschriften navigieren kann.

In Freihandelsabkommen weltweit recherchieren

Die Freihandelsabkommen der EU sind den meisten Unternehmen bekannt. Doch wie verhält es sich, wenn Waren aus einer Produktion im Drittland in ein anderes Drittland geliefert werden?

Einige Waren aus Indien verlieren ab 2023 Zollvorteile

Mit der DVO 2022/1039 hat die EU-Kommission die Anwendung der Präferenzzollbehandlung für bestimmte, auch für den Maschinenbau relevante, Waren aus Indien ausgesetzt.

Russland verzeichnet absolut höchste Rückgänge bei Maschinenexporten

Wegen des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine brechen die Maschinenexporte nach Russland, Belarus und die Ukraine signifikant ein. Lichtblicke sind Kasachstan und Usbekistan.

Ägypten – Nummer 2 in Afrika

Ägypten gehört mit über 100 Millionen Einwohnern neben Nigeria und Äthiopien zu den bevölkerungsreichsten Ländern Afrikas. Mit einem BIP von rund 400 Mrd. USD zählt das Land am Nil zusammen mit Nigeria und Südafrika ebenso zu den größten Volkswirtschaften Afrikas. Auch aus Sicht des Maschinenbaus rangiert Ägypten ganz oben.

Afrika - Markt im Fokus: Ägypten

Seit dem arabischen Frühling 2011 hat Ägypten eine teilweise wechselvolle, unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten aber insgesamt dynamische Entwicklung genommen.

Bosch Rexroth invests in Egypt

Over the last two years, Bosch Rexroth has built its branch in Cairo, Egypt, with the aim of providing an improved range of services for customers, and supporting its sales partners.

Oktroyiertes Umweltbewusstsein eröffnet Marktchancen

Wegfall von staatlicher Subventionierung von Wasser wird Investitionen zur Abwasserbehandlung pushen.

Klimaklub und Infrastrukturinitiative sind nur der Anfang

Der G7-Gipfel hat gezeigt, dass die westlichen Industriestaaten in entscheidenden Fragen gemeinsam handeln wollen. Es ist gut, dass die G7 die Gründung eines internationalen Klimaklubs vorantreibt und eine Alternative zur chinesischen neuen Seidenstraße bieten will.

Lieferketten des Maschinen- und Anlagenbaus zum Zerreißen angespannt

Die Produktion und die Lieferfähigkeit des Maschinen- und Anlagenbaus in Deutschland werden immer stärker durch Materialengpässe und Fachkräftemangel behindert. Laut VDMA-Blitzumfrage sehen 87 Prozent der Unternehmen ihre Lieferketten derzeit merklich oder gravierend beeinträchtigt. 78 Prozent nennen einen merklichen oder gravierenden Mangel an Personal.

Außenwirtschafts-Newsletter Visa und Reisesicherheit

Aktuelle Informationen und Veranstaltungstipps im Newsletter der VDMA Außenwirtschaft.

Bulgarien punktet mit niedrigen Löhnen und EU-Förderung

Bulgarien liegt strategisch günstig und ermöglicht einen schnellen Zugang zu den Märkten in Europa, der Türkei, dem Nahen Osten und den GUS-Staaten.

Immer mehr Hürden und Schutzmauern erschweren den globalen Handel

Der freie Handel wird weltweit immer stärker durch staatliche protektionistische Maßnahmen behindert, 80 Prozent aller europäischen Maschinenbauexporte sind davon betroffen. Umso wichtiger wären neue Freihandelsabkommen der EU etwa mit den Mercosur-Staaten oder Indien.

Geschäftschancen in Südosteuropa

Südosteuropa umfasst viele unterschiedliche Märkte - die VDMA Außenwirtschaft informiert

Zeitenwende für den russischen Markt

Der russische Angriffskrieg bringt die engen Beziehungen des europäischen Maschinenbaus mit der russischen Industrie weitgehend zum Erliegen. Dies zeigen die Ergebnisse der aktuellen VDMA Umfrage zum Russlandgeschäft.

Transatlantischer Gipfel signalisiert Fortschritte bei Konformitätsbewertung

Die US-Administration hat signalisiert, dass sie die Verhandlungen mit der EU über die Beseitigung eines langjährigen Handelshemmnisses für den Maschinen- und Anlagenbau wieder aufnehmen will.

Afrika - Markt im Fokus: Kenia

Kenia zählt, mit weitem Abstand zu Nigeria und Südafrika, mit einem BIP von 110 Mrd. USD (2021) zu den drei größten Volkswirtschaften in Subsahara-Afrika.

Ägypten erweitert elektronisches Zollsystem

Der ägyptische Zoll erweitert das elektronische Zollsystem ACI auch auf Luftfrachtsendungen.

"Buy America"-Vorschriften für Infrastrukturprojekte treten in Kraft

Joe Bidens Infrastrukturgesetz stellt in den nächsten fünf Jahren neue Mittel in Höhe von 550 Mrd. USD für öffentliche Infrastrukturprojekte bereit. Gleichzeitig schreibt das Gesetz vor, dass alle für solche Projekte hergestellten Produkte in den USA produziert werden müssen, und zwar mit einem lokalen Wertschöpfungsanteil von 55 Prozent. Die neue Regelung trat am 14. Mai 2022 in Kraft.

Ukraine-Krieg bremst Maschinenexporte aus

Der Krieg in der Ukraine hat dem exportorientierten Maschinen- und Anlagenbau einen spürbaren Dämpfer versetzt. Im ersten Quartal 2022 legten die Exporte lediglich um 0,4 Prozent zum Vorjahr zu, im März wurde ein Rückgang der Ausfuhren um 6,2 Prozent verzeichnet.

VDMA und NEMA fordern gemeinsam Fortschritte im transatlantischen Handel

Der VDMA und der National Electrical Manufacturers Association (NEMA) drängen gemeinsam den Handels- und Technologierat EU-USA, eine Vereinbarung über die gegenseitige Anerkennung von Konformitätsbewertungsergebnissen für die Industrie zu schließen.

fachkontakte

Ihre Kontakte in den Fach- und Landesverbänden zum Thema

Unsere Experten unterstützen Sie
Die Expertinnen und Experten der VDMA-Fachverbände unterstützen Sie mit branchenrelevanten Informationen, schaffen Netzwerkplattformen und vertreten Ihre technischen und wirtschaftlichen Interessen weltweit. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der VDMA-Landesverbände betreuen Sie in allen Fragen mit Bezug zu Ihrer Region, vernetzen auf regionalen Veranstaltungen die Wertschöpfungskette miteinander und vertreten Ihre Interessen in der Landespolitik.

Verschachtelte Anwendungen

Level 2 Minimal Contact Display

Ihr VDMA-Kontakt zum Thema

Photo

Verwandte Themen

ExpertenthemenTeaser

Mehr Informationen zum Thema Märkte
Weitere Inhalte und Angebote rund um dieses Thema finden Sie auf der VDMA-Themenseite Märkte und auf unseren Themenfeldseiten.
Our topics slider 1

Märkte & Konjunktur