MinimalHeader

Fahrerlose Transportsysteme

Asset-Herausgeber

Aus unseren Artikeln
Vergleich VDA 5050 vs. MassRobotics AMR

Die VDA 5050 ist nicht die einzige Schnittstelle, die für fahrerlose Transportsysteme entwickelt wird. Das KIT hat für uns einen Vergleich mit dem MassRobotics Interoperability Standard erstellt.

Kick it like IFOY

Im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung im Deutschen Fußballmuseum sind die Sieger des International Intralogistics and Forklift Truck of the Year-Award, kurz IFOY AWARD, bekannt gegeben worden.

Intralogistikbranche beschleunigt ihren Wachstumskurs

Produktionsprognose für 2021 auf plus 10 Prozent erhöht +++ Exporte holen in den kommenden Monaten auf

Ihre OPC UA Ansprechpartner im VDMA

Hier finden Sie eine Übersicht der VDMA-Ansprechpartner zum Thema OPC UA.

Geschäftsanbahnung Brasilien: Logistikindustrie & E-Commerce

Virtuelle Geschäftsanbahnung für deutsche Unternehmen für IT-und Maschinenbaulösungen für die Logistikindustrie, E-Commerce und Lagertechnik, 13. - 17. September 2021

FÖRD-Index 3. Quartal 2021

Das quartalsweise Konjunkturbarometer des Fachverbands Fördertechnik und Intralogistik liegt für das 3. Quartal 2021 vor.

Open-Source-Einstieg in die VDA 5050

Der Kommunikationsschnittstelle VDA 5050 kommt im Forschungsprojekt „Flow-Pro“ eine besondere Aufgabe zu: als Teil einer Transaktions-Plattform soll sie dazu beitragen, dass sich die boden- und luftgebundenen Transporteinheiten des Logistiknetzwerks selbst organisieren.

„Geschwindigkeit ist Teil der Innovation“

Gordon Riske, Vorstandsvorsitzender des VDMA-Fachverbandes Fördertechnik und Intralogistik, erklärt, was Intralogistikhersteller verbessern sollten, welche Rolle Start-ups in der Branche spielen und wie sich der IFOY AWARD entwickelt hat.

Erster Live-Test der Schnittstelle VDA 5050

Ende März in einer Messehalle in Dortmund: sechs fahrerlose Transportfahrzeuge unterschiedlicher Hersteller setzen sich auf einer Testfläche in Bewegung. Der Clou dabei: sie fahren gemeinsam in einem Leitsystem und haben damit den ersten Live-Test der VDA 5050 erbracht.

Schnittstelle für Fahrerlose Transportsysteme besteht Praxistest

Die herstellerunabhängige Vernetzung von Fahrerlosen Transportsystemen ist einen großen Schritt vorangekommen. Sechs Unternehmen erprobten gemeinsam die Schnittstelle VDA 5050 mit ihren Fahrzeugen beim AGV Mesh-Up. Die Veranstaltung war Teil des diesjährigen TEST CAMP Intralogistics des IFOY AWARD.

Innerbetrieblichen Materialfluss im Fokus

Mit aktuell 240 Mitgliedsfirmen, ist der Fachverband Fördertechnik und Intralogistik der bedeutendste Intralogistik-Fachverband Europas.

Joint Working Group OPC UA for Cranes and Hoists

Gründung der VDMA und OPC Foundation Joint Working Group +++ Companion Specification für Asset Management, Zustandsüberwachung und vorbeugende Wartung für Krane in Arbeit

"FTS sollen in Zukunft keine Nischenlösungen mehr sein"

Florian Kratzer, International Key Account Manager Automated Solutions bei der STILL GmbH zum AGV Mesh-Up

Forschung für die Intralogistik der Zukunft

Vorwettbewerbliche Gemeinschaftsforschung in der IFL +++ Aktuell 18 laufende Projekte mit einer Fördersumme von 4,4 Millionen Euro

AGV Mesh-Up feiert Premiere beim IFOY TEST CAMP Intralogistics

Ein Projektteam aus Nutzern und Herstellern von Fahrerlosen Transportsystemen (FTS) präsentiert die neue Schnittstelle VDA 5050, mit der die Systeme und Steuerungssoftware herstellerunabhängig miteinander kommunizieren können.

Forschung löst FTS-Problemstellung

Fahrerlose Transportsysteme (FTS) gibt es für den Indoor- oder für den Outdoorbereich. Für beide Anwendungsbereiche sind passende Lokalisierungssysteme verbaut, die auf die jeweilige Umgebung angepasst sind. Deshalb ist ein unterbrechungsfreier Wechsel von In- nach Outdoor oder umgekehrt insbesondere bei der Nutzung kosteneffizienter Sensoren aktuell ein großes technisches Hindernis, dem sich die Forschungsgemeinschaft Intralogistik / Fördertechnik und Logistiksysteme (IFL) e.V. in einem Projekt gewidmet hat.

Smart transportieren

In modernen Fabriken und Lagersystemen sind fahrerlose Transportsysteme, die wie von Geisterhand Waren transportieren, längst Alltag. Sie sind ein häufig genutzter Baustein, um flexibel auf veränderte Anforderungen reagieren zu können. Voraussetzung für einen reibungslosen Ablauf, sind ein stabiles Netz und eine sichere Kommunikation der einzelnen Akteure.

Technologie Roadmaps Intralogistik 2025

Zwischenfazit sieht Intralogistik weiter auf dem Weg zur Selbstoptimierung

Neues aus der IFL

Mitgliederversammlung und Wissenschaftlicher Beirat

Logistik wird autonom und hebt ab

Fahrzeuge, die wie von Geisterhand durch eine Halle fahren und Waren sicher transportieren? In modernen Fabriken und Lagersystemen sind solche fahrerlosen Transportsysteme längst Alltag. Die Intralogistik wird immer autonomer. Und wo am Boden die Bedingungen nicht optimal sind, übernehmen Drohnen die Arbeit.

Verschachtelte Anwendungen

Level 2 Minimal Contact Display

Verwandte Themen