MinimalHeader

After Sales Services

Asset-Herausgeber

Aus unseren Inhalten
Deutsche Serviceleistungen sind wieder spitze!

Was ist Servicekunden in den wichtigsten Absatzländern des Maschinenbaus wichtig, was nicht? Die Studie Global Service hilft regionale Präferenzen zu erkennen und Serviceleistungen lokal anzupassen.

Augmented Reality - Das ultimative Tool für den Service der Zukunft

Die Anforderungen der Kunden an den Service steigen stetig. Durch ungeplante Maschinenstillstände entstehen hohe Ausfallkosten und Kunden fordern schnelle Reaktionszeiten mit geringsten Kosten. Mit dem klassischen Service können diese Anforderungen nur sehr schwer oder gar nicht mehr realisiert werden. Die Lösung ist eine Kombination aus klassischem und digitalem Service, bestehend aus geführten Serviceanleitungen und dem Einsatz der multimedialen Medien, wie Augmented Reality.

Kundenschulungen online: Mit Interaktion zum Erfolg

Digitale Kundenschulungen werden dauerhaft gefragt sein. Unternehmen müssen sich daher mit neuen Anforderungen an die Trainer und Schulungsunterlagen sowie mit der Zahlungsbereitschaft befassen.

Daten erfassen - Services gestalten

Daten und Algorithmen sind zentrale Bausteine der digitalen Transformation, innovativer Geschäftsmodelle und neuer Services in einem zunehmend komplexer werdenden Marktumfeld. Gerade der Maschinen- und Anlagebau, der mit in Maschinen verbauter Sensorik enorme Datenbestände generiert, kann sich durch die gezielte Analyse der Daten entscheidende Mehrwerte und Wettbewerbsvorteile sichern.

Marktgerechte Preise für digitale Produkte: So geht‘s

Es ist ein komplexes Vorhaben, marktgerechte Preise für digitale Geschäftsmodelle zu kalkulieren. Erfahrungen und Handlungsempfehlungen aus der Praxis helfen auch mittelständischen Unternehmen.

Digitale Angebote erfolgreich vermarkten

Der Leitfaden "Digitale Angebote erfolgreich vermarkten" präsentiert vier Erfolgsmuster digitaler Leistungstypen: die Integrale Produktverbesserung, die Komplementärleistung, den digitalen Mittler und die Digitale Innovation. Sie erleichtern VDMA-Mitgliedern eine Einordnung ihrer eigenen digitalen Leistungen.

Analog und digital: Herausfordernde Rechtslage im Ersatzteilgeschäft

Vom analogen Ersatzteilgeschäft bis zur digitalen Wartung: Die rechtlichen Aspekte rund um After-Sales-Services haben es in sich. Hier gibt es Antworten auf wichtige Haftungs- und Vertragsfragen.

UPDATE BREXIT – Zoll veröffentlicht ATLAS-Info

Der Deutsche Zoll hat Details zur Zollabwicklung nach dem Ende der Übergangsphase am 01. Januar 2021 veröffentlicht. Damit haben Unternehmen die Möglichkeit, ihre praktische Zollabwicklung anzupassen.

„Access2Markets“ ersetzt „Market Access Database“

Die Datenbank der Europäischen Kommission „Market Access Database“ ist seit dem 01.12.2020 ersetzt durch die neue Datenbank „Access2Markets“.

Kombinierte Nomenklatur 2021

Die ab dem 01.01.2021 geltende Kombinierte Nomenklatur ist veröffentlicht worden.

Infoblatt: Ermächtigter Ausführer - Registrierter Ausführer

Neues Merkblatt hebt Unterschiede für die Erlangung der jeweiligen zollrechtlichen Vereinfachungsverfahren hervor.

Neuauflage der Studie “Digitalisierung des Service in der maritimen Zulieferindustrie”

Digitalisierung des maritimen After Sales Service – Chancen in der Krise nutzen

EU-Kommission legt Produktliste für Strafzölle fest

Der EU wurde seitens der WTO das Recht auf Strafzölle gegen die USA wegen unzulässiger Subventionen an Boeing zugesprochen. Die EU-Kommission hat eine vorläufige Produktliste zusammengestellt, von der auch Maschinenbauprodukte betroffen sind.

Zollvorschriften weltweit – der VDMA unterstützt

Aufgrund der hohen Internationalität des deutschen Maschinenbaus hat fast jedes Mitgliedsunternehmen irgendwann Kontakt mit den Zollbehörden und den teilweise sehr komplexen Zollvorschriften. Bei der rechtssicheren Umsetzung der Vorschriften ohne unnötigen Aufwand unterstützen die Experten des VDMA.

Die Zollabteilung auf den Brexit vorbereiten

Nach dem Ende der Übergangszeit wird das Vereinigte Königreich ab dem 1. Januar 2021 zollrechtlich als Drittland behandelt. Die Zollabteilungen der Mitgliedsunternehmen müssen sich auf diese neue Situation vorbereiten.

Neue Vernetzungsformate im VDMA

Es hat sich viel verändert: anstelle der gewohnten Präsenzveranstaltungen haben wir viele Web-ERFAs , Talk-Formate sowie neue workshopartige Vernetzungsformate ausprobiert und angeboten.

Kommentar zum Web-Erfa industrielle Fernzusammenarbeit

Reisebeschränkungen, Kontaktverbote, Zugangsbeschränkungen und andere Barrieren erfordern neue Wege in der Zusammenarbeit mit dem Kunden als Betreiber der Maschinen- und Anlagen. Dabei ist der Mitarbeiter des Kunden zumeist die einzige Möglichkeit zeitnah auf den Betrieb des Produktes einzuwirken und notwendige Maßnahmen zu veranlassen.

Neue Warennummern ab Januar 2022

Die Weltzollorganisation WCO hat die für das Jahr 2022 geplanten Änderungen des „Harmonisierten Systems zur Bezeichnung und Codierung der Waren (HS)“ veröffentlicht. Auch für den Maschinenbau werden sich einige Änderungen ergeben.

Aktualisierung des Allgemeinen Präferenzsystems der EU (APS)

Das Allgemeine Präferenzsystem der EU, das Waren aus Entwicklungsländern bei der Einfuhr Zollvorteile gewährt, soll aktualisiert werden. Die EU-Kommission hat hierzu eine öffentliche Konsultation gestartet.

VDMA-Mitgliedsunternehmen äußern sich zur Nutzung von Freihandelsabkommen

Warum Mitgliedsunternehmen die Freihandelsabkommen der EU beim Export nur teilweise nutzen, ermittelte die VDMA Außenwirtschaft in einer Umfrage. Das Ergebnis gibt wertvolle Informationen für künftige Verhandlungen von Freihandelsabkommen.

BREXIT – Update Freihandelsabkommen der EU

Einige Partnerstaaten der EU haben bereits offiziell erklärt, während der Übergangsfrist Ursprungswaren des Vereinigten Königreichs als „Ursprung EU“ anzuerkennen. Weitere Partner haben ihre Bereitschaft dazu signalisiert.

BREXIT - Unklarheit bei der präferenziellen Abwicklung

Mit Inkrafttreten des Austrittsabkommens ist das Vereinigte Königreich ab dem 01. Februar 2020 kein Mitglied der Europäischen Union mehr. Unklarheiten bestehen aber weiterhin in der präferenziellen Abwicklung.

Zoll-Infoblätter aktualisiert

VDMA Außenwirtschaft hat seine Zoll-Infoblätter überarbeitet und auf den neuesten Stand gebracht.

VDMA: Ersatzteile effektiv schützen

Kaum ein Profit-Center der Branche trägt mehr zum Geschäftserfolg bei als das Ersatzteilwesen.

Neudefinition des zollrechtlichen Ausführers

Es hat lange gedauert, aber fast ein Jahr nach der Änderung des zollrechtlichen Ausführerbegriffs in Artikel 1 Nr. 19 UZK-DA hat nun auch die deutsche Zollverwaltung sich zur praktischen Anwendung dieser Rechtsänderung geäußert.

„Italien ist eine Herausforderung für den Landmaschinen-Service“

Viele Kleinanbieter, bäuerliche Strukturen und eine enorme topgraphische Vielfalt zeichnen Italien aus landwirtschaftlicher Sicht aus.

Der Fachverband Reinigungssysteme

Der Fachverband Reinigungssysteme ist der Zusammenschluss der Hersteller von Bodenreinigungs- und Hochdruckreinigungsmaschinen für die gewerbliche Reinigungstechnik. Er vertritt die Interessen seiner Mitglieder in allen wirtschaftlichen und technischen Fragen bei Politik, Gesetzgebern, Abnehmern, Forschung und Lehre, Messegesellschaften sowie Presse und Öffentlichkeit.

Branchenporträt

Informationen zu Abnehmerbereichen, Produkten und Dienstleistungen

Lebenszykluskosten von Reinigungsmaschinen

Der Arbeitskreis After Sales hat das "Prognosemodell für die Lebenszykluskosten von Maschinen und Anlagen" für gewerbliche Reinigungsmaschinen angepasst, um die Kostenvorteile vor Augen zu führen.

fachkontakte

Verschachtelte Anwendungen

Level 2 Minimal Contact Display

Verwandte Themen

ExpertenthemenTeaser