Events

  • Landesverband Nordrhein-Westfalen
  • Erfa offen
  • Dortmund
  • Präsenz Treffen

Steuern

Veranstaltung beendet
Kostenlose Veranstaltung

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten wertvolle Informationen zu zentralen betrieblichen Steuerthemen sowie zu aktuellen Steuervorhaben der Bundesregierung.

Veranstaltung beendet
Kostenlose Veranstaltung
Di. 24.05.22 13:30 - 17:30 Uhr
Veranstaltungsort
  • ibis Dortmund West
  • Sorbenweg 2, Ecke Brennaborstr.
  • 44149 Dortmund
Veranstaltungssprache
  • Deutsch

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten wertvolle Informationen zu zentralen betrieblichen Steuerthemen sowie zu aktuellen Steuervorhaben der Bundesregierung.

16x9

Shutterstock

Die energetische Transformation und Digitalisierung der Industrie ist in der breiten Öffentlichkeit bekannt und drängt mit seinen Folgen immer mehr ins deutsche und internationale Steuerrecht. In der Veranstaltung werden die folgenden Aspekte aufgegriffen und dargestellt:

1. Steuerpolitik: Zunächst wollen wir einen kurzen Überblick zum Geschehen in Berlin geben: Was hat die neue Regierung geplant? Welche Vorhaben betreffen den Maschinen- und Anlagenbau? Wie geht es mit den Abschreibungsregelungen weiter?

2. Internationales Steuerrecht: Bedingt durch CoViD-19, aber auch durch die fortschreitende Digitalisierung, werden insbesondere Montageüberwachungen, Inbetriebnahmen und Wartungen zunehmend (teilweise) Remote erbracht – also außerhalb eines Projektstaates und somit ohne physische Präsenz auf der Baustelle. Die steuerliche Behandlung solcher Remote-Leistungen stellen wir vor.

3. Mobiles Arbeiten im Ausland: Immer mehr Unternehmen bieten ihrer Belegschaft nun grundsätzlich die Möglichkeit zur mobilen Arbeit an beziehungsweise werden diese anbieten – auch im Ausland. Was sich organisatorisch meist einfach umsetzen lässt, entwickelt sich bei näherem Hinsehen zu einer rechtlich komplexen Materie. In diesem Erfahrungsaustausch beschäftigen wir uns mit dem Risiko der Vertreterbetriebsstätte.

4. Deutsche Quellensteuern: Quellensteuern begegnen uns nicht nur im Ausland. Auch in Deutschland sind Unternehmen an diversen Stellen mit der Herausforderung konfrontiert, eine Quellenbesteuerung richtig durchzuführen. Andernfalls droht die steuerliche Haftung. Wir widmen uns dem Thema anhand der Bauabzugsteuer sowie dem neugeregelten Steuerabzug nach § 50a EStG im Kontext von Softwarelizenzen ein weiteres Mal.

5. Umsatzsteuer: In der Umsatzsteuer hat die Finanzverwaltung in den letzten zwei Jahren eine Vielzahl von BMF-Schreiben erlassen. Wir beschäftigen uns mit den für die Industrie wichtigsten, unter anderem zu den Themen Leistungsort von Schulungsleistungen, Einschränkung der Steuerfreiheit von Beförderungsleistungen in Zusammenhang mit Ausfuhren, Umsatz- oder Versicherungssteuerbarkeit von Garantiezusagen, Unternehmereigenschaft von Aufsichtsratsmitgliedern und Steuerfreiheit von innergemeinschaftlichen Lieferungen.

Darüber hinaus wollen wir in einen intensiven Erfahrungsaustausch mit Ihnen eintreten. Dazu haben wir in dieser Veranstaltung genügend Zeit eingeplant. An welchen steuerlichen Themen arbeiten Sie derzeit? Welche Themen werden in Betriebsprüfungen aufgegriffen? In einer offenen Runde wollen wir uns gemeinsam Ihrer Themen annehmen. Dazu bitten wir Sie, ein für Sie brennendes Steuerthema mitzubringen und den Kolleginnen und Kollegen vorzustellen.

Die Veranstaltung richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Steuern und Geschäftsführung.

Moderation: Kevin Löpke
Anmeldeschluss: 20.05.2022

Wenige Tage vor der Veranstaltung erhalten die angemeldeten Teilnehmer eine Teilnahmebestätigung.

Im Interesse eines effizienten Dialogs und vor dem Hintergrund der Einhaltung des Hygienekonzeptes haben wir die Teilnehmerzahl begrenzt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Hier finden Sie unser Sicherheits- und Hygienekonzept für VDMA-Veranstaltungen.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

Veranstalter

Die Veranstaltung wird von ProduktionNRW angeboten. ProduktionNRW ist das Kompetenznetz des Maschinenbaus und der Produktionstechnik in Nordrhein-Westfalen und wird vom VDMA NRW durchgeführt. ProduktionNRW versteht sich als Plattform, um Unternehmen, Institutionen und Netzwerke untereinander und entlang der Wertschöpfungskette zu vernetzen, zu informieren und zu vermarkten. Wesentliche Teile der Leistungen, die ProduktionNRW erbringt, werden aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.

Agenda

Di. 24.05.22

1.  Begrüßung, Vorstellungsrunde, Einstieg in das Thema

Kevin Löpke, Referent, ProduktionNRW

2.  Steuerpolitik

Ulrich Meißner, Referent, VDMA Steuern

3.  Internationales Steuerrecht

• Steuerliche Behandlung von Remote-Leistungen
• Mobiles Arbeiten im Ausland (Schwerpunkt: Vertreterbetriebsstätte)
Monika Weltin, Referentin, VDMA Steuern

4.  Deutsche Quellensteuern

• Deutsche Quellensteuer auf (Software-)Lizenzen
• Bauabzugsteuer
Florian Schmidt, Referent, VDMA Steuern

5.  Umsatzsteuer

Ulrich Meißner, Referent, VDMA Steuern

6.  Ihre Themen

Alle

Ihr Kontakt zu dieser Veranstaltung
Photo

Photo